Klimaleistung - Klimaanlage

  • Die letzten Tage und auch vor einigen Wochen war eine richtige Hitzewelle.
    Wenn meine Corsa in der Sonne steht ist es Innen natürlich nach der Arbeit mega heiß und ich fahre die ersten Kilometer erstmal mit offenem Fenster.


    Wenn ich dann an der Klimaautomatik den Kompressor dazu schalte habe ich eigentlich egal in welche Stufe den Eindruck als wenn es die Anlage nicht richtig kühlt.
    Egal ob auf Low, oder 20°C oder 22°C . Wirklich kalt wird es im Auto nicht. Erst nach ca. 20 km wird es angenehm im Auto das ich nicht mehr schwitze.


    Letzter Klimaservice wurde bei der 3. Inspektion gemacht also vor 2,5 Jahren.


    Folgendes habe ich geprüft:
    - Klimakompressor läuft und Magnetkupplung schaltet korrekt
    - Luftemperatur aus den Düsen bei voller Kühlleistung 6-11°C anfangs eher 11°C später dann 5°C (nach 20km).


    Technisch scheint also alles zu funktionieren.


    Ist das bei euch auch so dass das einfach so lange dauert? Ich habe den Eindruck als wenn das in anderen Autos einfach viel schneller geht.
    Demnächst wollte ich beim Astra mal eine Vergleichsmessung machen ob dort auch anfangs so warme Luft kommt (relativ) oder ob direkt 5°C oder kälter anliegen. Ich werde natürlich darauf achte das der Wagen genauso lange in der Sonne steht, ansonsten ist das ja nicht vergleichbar.


    Dennoch empfinde ich die Klimaanlage im Corsa bei solche Temperaturen als zu schwach, empfindet ihr das auch so?

    Mit freundlichen Grüßen
    agentsmith1612

  • Ist leider normal.
    Hab vor ein Paar Wochen einen Klimacheck gemacht incl. neuer Befüllung und habe das selbe Verhalten.
    Die Zeiten von Eiszapfen an der Nase sind leider vorbei.
    Zum verbessern der Kühlleistung soll man auf Innenraumzikulation stellen sobald die heiße Luft über die Fenster rausgedrückt ist.

  • Ich kann eure Erfahrung bestätigen, wobei die Kühlleistung beim Corsa noch besser war als bei meinem Astra H. Mein neues Fahrzeug ist dagegen eine echte Kühlkammer, wirklich erstaunlich wie groß der Unterschied zum Corsa ist. Beim Corsa hat man die fehlende Kühlleistung auch am permanent stark blasenden Gebläse gemerkt. Die Automatik hat bei eingestellten 22°C überhaupt nicht runtergeregelt. Im Prinzip war die Automatik für mich sinnfrei, ich habe eigentlich immer selbst eingegriffen um eine erträgliche Klimatisierung/Lautstärke zu erreichen.

    Corsa OPC -- Performance Paket -- Frontkamera -- Rückfahrkamera -- IntelliLink 3 -- DAB+ -- Trend-Paket OPC -- Sicht-Paket -- Opal blau


    Seit 12.07.2019 Hyundai i30N Performance

  • Moin,
    also ich finde Corsi kühlt recht schnell. Mein Arbeitsweg ist nur 17 km und wenn ich nach 1,5 km auf den Schnellweg fahre ist es auch schön kühl (Fenster kurz aufgemacht). Klar gibt es Autos wo es einen regelrechten Kältesturm gibt, aber beim Corsi ist ja auch nicht all zu viel Raum zu kühlen. Auto ist 1 1/2 Jahre alt und hat Klimaautomatik.

    Corsa S 150 PS.... Brummt jetzt auch :thumbup:

  • Wir mussten gestern unverhofft mit unserem Sohn ins Klinikum fahren, von uns aus 1Std fahrt, bei 34°C nicht unbedingt angenehm, trotz Klimaautomatik.
    Ich hatte das Gefühl dass es relativ egal war ob ich nun 24°C oder 20°C eingestellt habe, es war OK, aber so richtig "frisch" wurds nicht.
    Die langgezogene, flache Scheibe läd den Leo natürlich auch grade zu ein die gesamte Amatur im vorderen Innenraum aufzuheizen.
    Ich muss aber sagen dass ich solche Situationen im Vectra C auch schon hatte, bei Temperaturen um 35°C herum wirds halt generell ungemütlich, aber mit Klima wenigstens erträglich.

    Corsa E OPC Performance

    Check: 30mm Eibach pro Kit, Distanzscheiben 10/15mm, Heckscheibe clean, V2A AGA 3" ab Turbo mit HJS Sportkat und 100er Endrohren in schwarz.

    ToDo: Software anpassen, diverse Kleinigkeiten und später evtl. Hardwareubgrade auf X, Y und vielleicht noch Z! =)


    "Mit dem geht's nicht, der kann nur klingen!"

    #gekrept - weil besser is das!

  • Nun, die Mediziner haben festgestellt, dass Klimaanlagen häufig zu "kalt" betrieben werden.
    Die Empfehlung ist, die Klimaanlage maximal auf unter 7 Grad unter der Umgebungstemperatur einzustellen. Das sind bei 34° immerhin noch 27°.
    Wenn Du mit 34° aussen rechnest kommt dazu, dass das Fahrzeug ja ggf. vorher aufgeheizt wurde und beim fahren weiter aufgewärmt wird - da hast Du im Innenraum schnell noch mal höhere Temperaturen.
    Stand er länger in der Sonne sind über 60° ja keine Seltenheit, dabei wird die Wärme nicht nur in der Innenraumluft gespeichert sondern auch im Material.


    Also, wie bereits an andere Stelle gesagt, erst mal ein paar Minuten Türen aufmachen, dann die ersten Meter mit offenen Fenster fahren um die Innenraumluft schneller abzukühlen auf Umgebungstemperatur.
    Dann die Klima einschalten, kurz anlaufen lassen bis kältere Luft ausströmt, Fenster schließen, Lüfter nach Wunsch hochdrehen und auf Umluft schalten.
    Tja, und dann kämpft die Klima erst mal weiter an, die warmen/heißen Oberflächen im Fahrzeug abzukühlen.


    Meine Empfindung ist aber auch, dass die "Leistung" der Klimaanlagen im Laufe der Jahre eher geringer geworden ist, also je neuer das Fahrzeug, desto geringer die "Kühlleistung" in Grad.


    @DC: Ich hoffe, es geht Eurem Sohn besser... Gute Besserung

    Manch einer hinterlässt bei seinem Abgang eine Lücke, die ihn vollständig ersetzt.
    Doch keiner ist unnütz, er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.

  • Ich kann auch nur bestätigen, dass das normal ist. Mein GSi ist jetzt fast 4 Monate alt, mit knapp 3000 km und die Kühlleistung ist eher mau. Es wird irgendwann kühler aber kein Vergleich zu anderen Autos, wie ich finde, gerade zum Astra K. Beim Adam ist die Klimaanlage übrigens genauso schwach aber es ist ja auch fast das gleiche Auto :D
    Ganz so nachteilig finde ich es andererseits auch nicht weil ein ständiger Wechsel von warm und kalt ja auch nicht so gut für die Gesundheit ist ^^

    schwarzer Corsa E GSi mit allem außer Navi :D

  • Bei meiner Messung konnte ich kurz nach dem Einsteigen auch im Innenraum 55°C Messen und der erste Luftschwall aus den Lüftungsdüsen war auch satte 50°C heiß.
    Ich bin so lange mit offenem Fenster und ohne Klima gefahren bis die Luftaustritttemperatur aus den Düsen 38°C betrug und nicht weiter sank.
    Lufttemperatur draußen war 33°C.
    Und dann erst habe ich die Klima eingeschaltet.
    Natürlich ist alles im Innenraum auf >40°C aufgeheizt und die Klima muss dagegen ankämpfen.
    Nur kann es doch nicht sein, dass die Klima die ersten 15 min die gespeicherte Wärme und die weitere Sonneneinstrahlung nicht verarbeitet bekommt?
    Die ersten 5 min fühlte ich mich wie in der Sauna, obwohl aus den Düsen ja kalt (12°C) raus kam.


    Schon in einem ersten Corsa D (2006 1.0 60PS) kam es mir so vor als würde bei genau sowas die Kiste gar nicht mehr kalt werden.


    Natürlich wird es dann nach 20 km und/oder 20 min irgendwann doch kühler, aber das ist ja nicht sinn einer Klima das es so lange dauert.


    Da kenne ich das bei anderen Autos aber auch anders, da ist nach 3 km Kühlschrank und die Autos sind keine 5 Jahre alt.
    Ich vermute eher das die Klimaanlage etwas unterdimensioniert ist.
    Alles unter 30°C klappt gut, aber in der Sonne parken und > 30°C ist Sauna.
    Aber ich bin ja nicht alleine mit dem Problem.

    Mit freundlichen Grüßen
    agentsmith1612

  • Ich muss auch sagen, dass unser Corsa deutlich schlechter kühlt als unser Astra K, wobei es mit Umluft ganz gut geht. Aber wie bereits erwähnt ist es der Gesundheit zuträglicher, wenn es langsamer kühlt. Vom Corsa habe ich auf jeden Fall noch keine Klimaanlagenerkältung bekommen ;-)

    Fahrzeug meiner Frau: 5-Türer, EZ 11/16, 1.0 Turbo 115 PS, Innovation, Bi-Xenon, Sitz- und Lenkradheizung, IntelliLink 4.0, PDC hinten, Spurverlassenswarner, Frontkamera mit Verkehrszeichenerkennung, Frontscheibenheizung


    Rückfahrkamera vergessen, sporadische Ausfälle des Tachos und der Frontkamera, Ölverlust am Bermudadreieck, ungeklärter Kühlwasserverlust, Frontscheibenheizung halb defekt, alles Stand der Technik <X

  • Man merkt die verwöhnte Menschheit :-P Ist net bös gemeint. Mein Corsa ist mein 1. Auto mit Klima, (Kein Witz, unser Seat gehört mir strengenommen nicht sondern meiner Guten) und ich vergesse die Klima meistens sogar anzuschalten :-D Aber wenn ich sie nicht volle Pulle blasen lasse, sondern schön sanft auf den Körper ausrichte, ist es schnell sehr angenehm auf der Haut. Wie die Luft um micht herum ist, stört mich da wenig.
    Im Corsa sind, sagen wir grob 1-1,2m³ Luft, um die um ca. 20 Grad runter zu kühlen, muss man schon einiges an Energie aufbringen... Vorallem wenn es schön von der Sonne ständig nachheizt.


    Größere Autos haben auch größere, stärkere Anlagen und evtl. auch ein bessers "Luftaustrittsystem", einfach wegen mehr Bauplatz.
    Solange aus der Düse kalte Luft kommt und die Anlage nicht stinkt ist alles so wie es sein soll.

  • Das mit der Klima ist mir auch bereits aufgefallen, dass die nicht so stark auf der Brust ist wie ich es von anderen Fahrzeugen gewohnt bin. Hat mich anfangs beunruhigt aber dank der Beiträge hier weiss ich nun, dass die Leistung eben normal ist. Denke, dass die Anlage im Astra auch schon erheblich größer dimensioniert ist, denn da ist die Kühlleistung erheblich größer.


    Nochmal, danke an alle für die Beiträge!

  • Die Klima ist echt mies. Da kann ich zustimmen.
    Allerdings kann ich mir da bei meiner manuellen Anlage schon noch mit der Einstellung der Ausströmrichtung behelfen. Auf Scheibe + Fussraum bingt's mal garnichts. Deshalb Gebläsestufe 3 und nur Mannanströmer, da geht was. Dann kann ich teilweise nach 10 Minuten schon die Temperatur hochregeln und eine Gebläsestufe zurückgehen.
    Bei Mitfahrern hinten brauche ich allerdings permanent Stufe 3, damit die auch kühle Luft abbekommen.

  • Also bei mir sieht es genauso aus, ich stelle die Düsen auch immer auf meine Person und meistens dann auch Gebläsestufe4. Kühlung auf Fußraum und Windschutzscheibe bringt wirklich nicht viel und schon gar nicht bei sehr heißen Außentemperaturen.
    Wenn ich da an meinen alten Corsa C denke, da habe wir im Auto oft schon richtig gefroren.
    Beruflich fahre ich im Außendienst einen Movano... Bei dem habe ich immer Gebläsestufe 4 und düsen auf mich gerichtet aber da sieht es mit Kühlung noch schlechter aus, die Klima kommt gegen die Hitze und Sonne nicht an.

    Mein kleiner ist ein Opel Corsa E - Color Edition in Arktisblau. Es ist ein 1.4ltr mit 66 Kw / 90Ps und IL 4.0. Ein 5 Türer Baujahr 06.2017. :thumbsup: