Beiträge von - DC -

    Moin


    Nein, weder Android Auto noch Apple Carplay wirst Du in Funktion bekommen!

    Das Radio Intellilink 3.0 in Deinem Corsa ist ein komplett anderes System als das Radio Intellilink 4.0 auf dem die Apps laufen würden.

    Die Unterschiede sind nicht so trivial wie Du meinst, die komplette Baugruppe unterscheidet sich in der Hardware.

    Das IL4.0 besitzt einen schnelleren Prozessor, anderen Speicher, ein anderes Display andere Tuner sind verbaut etc.

    In etwa vergleichbar wäre eine Unterscheidung bei Smartphones: "Dein" Intellilink 3.0 ist ein budget Einsteigermodell, wärend das IL4.0 einem Mittelklassegerät gleichkommt.


    Endweder Corsa zurück geben oder deutlich den Kaufpreis nachverhandeln und den Erlös in eine Umrüstung von "Intelilinkmods" verwenden.

    Denn mit etwas mitteplrächtigem Aufwand ist ein Ubgrade auf das IL4.0 realisierbar, dazu aber die Forensuche benutzen!

    Bei mir wars ähnlich, blaue Corsas ziehen steine an.

    Ich hatte meinen grade mal 2 Monate, da flog mir mit einem Mordsknall ein kirsch-großer Stein in die Scheibe.

    Aufgrund des Fahrwerks war die Schadstelle innerhalb einer Woche auf einen stattlichen 12cm Riss angewachsen...

    Zum Glück war mein Stamm FOH Partner-Werke meiner Versicherung, so hab ich den Eigenanteil der Kasko auch noch gespart.

    Nur den Leih-Astra K für 10€ wieder betankt und gut wars.

    OPC fahren ist reinste Poesie:

    Du musst die winzigen Unebenheiten der gewalzten Asphaltdecke - um nicht zu sagen die rauhe, porige Oberfläche des Asphalt selbst während der Fahrt fühlen können!

    ...Alles andere is Entspannung in der Badewanne! :m0038:

    Davon ist auszugehen...

    In Deutschland wird ja nicht mehr nach Hubraum sondern inzwischen nach CO² Ausstoß besteuert.

    Daher wird hier "obenrum" immer weniger Hubraum mit Turbo aufgeblasen und "untenrum" erfolgen gefühlt 10 Drosselungsstufen für jeden Motor.

    Und auf den Straßen wirste nur noch wahnsinnig, inzwischen bremsen PKW auf gut ausgebauten Bundesstraßen mit ihrer Schleicherei schon Sattelzüge aus, früher wars mal umgekehrt...

    Ich bin ja schon ziemlich lange in Autoforen unterwegs, aber es gibt ja immer noch Sachen die ich noch nicht gesehen hab...

    Welchen Zweck erfüllt es zB. dass man vor seinem neusten Beitrag den vorherigen, auf den schon geantwortet wurde via copy&paste erneut einfügt?

    Und antworte jetzt bitte nicht mit "um Gotteswillen bei Bremscheiben und Belägen..." ;)

    Der SP4 soll ja eigentlich kein UHP-Reifen sein, soweit ich gelesen habe soll der SP4S der "Nachfolger" vom SS sein.

    Genau, den Cup2 hatte ich auch im Auge, das wäre natürlich fast kompromisslos, aber eben wegen jener beschnittenen Alltagstauglichkeit kann ich den aktuell nicht kaufen.

    Ich ziele zwar drauf ab dass der OPC nicht mehr Daily ist, aber das werd ich voraussichtlich nicht in nächster Zeit realisieren.

    Der 35er Querschnitt würds auch tun, er wird dann etwas steiffer, was die Gesamtabstimmung möglicherweise ein wenig torpediert.

    Die Fahrwerksgeometrie ist im Vergleich zur NRE ja wieder etwas weicher gemacht worden um mehr Grip zu generieren.


    Ich schätze dann werd ich dem S4 mal nen Try geben... welche Variante hattet/habt Ihr montiert? Den DT1 oder den anderen?

    DDT


    Was war damals aus der Geschichte mit 225/35 geworden?

    Sollten die eigentich mit ner ET44 eingetragen werden?

    Steh grad vor dem Problem dass Michelin die Super Sport UHP Reifen nicht mehr in 215/40 herstellt und möchte wegen der hervorragenden und liebgewonnen Eigenschaften ungern auf die normalen SP4 oder andere wechseln.

    In 225/35 18 gäbe es den Reifen noch...

    Weil Fertigungsgüte und Qualität durchaus einen signifikanten Unterschied machen können, auch in China.

    Wenn Du billig kaust, kaufste einmal öfter. Schnetzi hat meine Vermutungen ja in Erfahrungen bereits ummünzen können.

    Auch wenn Dich das umziehen der Reifen vielleicht nix kostet muss die Karre trotzdem auf die Bühne.

    Meine Sensoren halten jetzt 6 Jahre, der Sensor von Schrader kostet lt Google aktuell um die 30€ einzeln, vielleicht auch irgendwo noch günstiger.

    Wenn ich bespielsweise 80€ mehr investiere um 3 Jahre zu gewinnen, denk ich gar nicht erst nach...

    Wichtig ist dass die Vergleichsnummer passt (GM 13581560 bzw 13581561), damit die Sensoren auch die richtige Trägerfrequenz haben: 433MHz.

    Allerdings würde ich meine Kaufentscheidung nicht nach "was is letzte Prais?!?!" richten, denn es gibt keinen technischen Standard für die Dinger und prinzipiell kann sie jeder so fertigen wie er will.

    4 Chinakracher für 40€ werden wohl auch funktionieren, aber wie zuverlässig und vor allem wie lange?

    Billig muss nicht zwingend immer schlecht sein, das sieht man ja zB. am Anlerngerät für die Sensoren welches mittlerweile für nen 10er zu haben ist, das Ding is auch nen Chinaböller...

    Allerdings ist da bei einem Defekt der Aufwand wesentlich geringer als wenn die Senoren in den Reifen versagen.

    Das Anlerngerät kauft man mit nem klick neu und gut ists, bei den Sensoren haste deutlich mehr Rennerei und höhere Kosten.