Beiträge von CorsaTurbo

    Oft verfangen sich auch nur Blätter im Gebläse und quitschen dann wenn sie sich in der Welle verfangen. Ist leider ein Problem das schon seit Corsa D vorhanden ist. Schon richtig wenn die Werkstatt danach schaut, vor allem bei Garantie.


    Gleiches beim automatischen Notrufsystem incl. aller unnötigen und teuren Dienste.


    Ganz ehrlich selbst wenn es kostenlos wäre ich drück doch nicht die Onstar Taste und frag auf der anderen Seite wo ist das nächste Restaurant.
    Wofür haben wir denn alle unsere Smartphones mit allen erdenklichen Apps, da kann ich selber nach sowas suchen und dann die Adresse eingeben. Wofür noch jemanden anderen mit meinen Problemen belasten?


    Für 99 Euro nach dem kostenlosen Jahr kann man zudem auch ziemlich schick Essen gehen und hat noch genug Geld übrig ;) .


    Die Reifendrucksensoren haben schon ihre Richtigkeit, weil die Zeiten vorbei sind wo unachtsame Fahrer mit fast platten Reifen rumfahren. Nur die Variante die gewählt wurde ist nicht gerade billig, früher lernten sich die Sensoren selbst an oder das Fahrzeug erkannte über das ABS-System ob überall genug Luft im Reifen ist.

    Leider ist es so, dass die Kfz-Firmen nicht mehr so gut gehen im Geschäft wie andere Zweige. Darum wird immer mehr an der Preisschraube gedreht.


    Wisst ihr was Opel für Vorgaben an die Händler gibt? Als FOH wird man von Opel total überwacht, es werden Vorgaben, auch im Umsatz und Teileumsatz gegeben wo man richtig Gas geben muss, ansonsten kann der Händlervertrag gekündigt werden!
    Auch wenn die Fachwerkstätten mehr Qualität im Service bieten im Durchschnitt als die bekannten ATU usw. ist es mittlerweile so das Opel die Vorgabe gibt bei gut 70% der Werkstattaufträge nochmal 50 Euro mehr zu verdienen. Also gehts los, Bremsen gangbar machen, Starterbatterie verkaufen (bei alten Fahrzeugen), Scheibenwischer... Schafft man das nicht geht der Händlervertrag flöten.


    Dazu muss teures Spezialwerkzeug gekauft werden, die Verkaufsräume müssen alle zwei Jahre aktualisiert werden wie es der Hersteller will und die Werkzeuge in der Werkstatt leiden auch unter ziemlichen Verschleiß. Das ist alles nicht billig und auch nur ein kleiner Teil der Ausgaben.


    Das sind nur ein paar Dinge die ein Autohaus stämmen muss, da bleibt bei den Werkstattmitarbeitern nicht viel hängen und für das Autohaus gerade so das ein Gewinn heraus kommt.


    An euren Neuwagen wird da noch am wenigsten Geld gemacht, durch die Rabatte bleibt wenig hängen und die ersten 3 Jahre fällt für gewöhnlich recht wenig an an Verschleißteilen. Am meisten verkauft man bei Autos die über 4 Jahre alt sind, da gehts dann los, Bremsen, Reifen, Scheibenwischer, Auspuff. Am wichtigsten ist aber das man auf die Kundentreue setzt, denn würde man die Leute nur abzocken wären die schneller weg als man wieder neue findet. Neukunden finden ist weitaus schwieriger als den Kundenstamm zu erhalten.

    Manche Alufelgen vielleicht, aber die Standardstahlfelgen, 15" und 16" Originalalufelgen können problemlos verwendet werden. Die 10-Speichen Alus die es als 16" Winterkompletträder gibt sind auch noch welche vom Corsa D.

    Da kann ich Dich verstehen, die Berge sind auch eine zweite Heimat für mich :) . 20 Jahre fahren wir schon nach Tirol und haben schon verschiedene Orte/Täler besucht.


    Der Motor taugt jedenfalls gut für Bergpässe und das Auto sowieso :thumbup: . Das Zwischenfach sieht so top aus, schade das bei Opel die Handschuhfächer immer kleiner werden. Sogar der Astra K hat kein Zwischenfach soweit ich weiß und Beleuchtung auch nicht mehr.

    Lohnt sich die Anschaffung dieser Pflegeprodukte? Kann man damit Kratzer usw. verhindern? Denn normale Pflegen sieht man es oft an weil Bürsten usw. doch ein paar kleine Kratzer rein machen die man bei gewissen Sonnenschein sieht. Pflege nämlich gerne mein Auto und möchte da noch viel dazu lernen.

    Nicht wenn man das auch noch selbst reparieren muss was Opel da verzapft :D . Werde aber nach dem Astra H wohl auch auf einen Turbo umsteigen nachdem die Sauger leider zu Einsteigsmotoren mehr und mehr degradiert werden mit wenig Leistung.


    Der neue 1,4 Turbo ist aus dem selben "Baukasten" wie der 1,0 Turbo und 1,6 Turbo. Direkteinspritzer, in den Zylinderkopf integrierter Krümmer und noch mehr Drehmoment.

    Je nachdem wie sich das entwickelt jetzt wasche ich das Auto erst wieder Ende März ;) . Vielleicht zwischendurch in der Werkstatt mal abtauen lassen oder die Radkästen auskärchern, mehr aber nicht. Ist auch mal schön anzusehen wenn das Heck total schwarz ist :D .
    Im Frühling gibts dann wieder eine richtige Lackpflege.