Handbremse.. Chrom löst sich ab

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Handbremse.. Chrom löst sich ab

      Hallo,

      bin jetzt bei knapp 77k km und habe heute gemerkt, dass sich das Chrom(ist das Chrom?) an dem Knopf an der Handbremse löst. Ist das ungewöhnlich oder hat jemand anders das Problem auch?

      ""
    • Suche oben rechts ... findet man 2-3 Postings. Gleich vorweg, den Nippel gibt es nicht einzeln. Die Handbremse aus dem Corsa D passt und sollte günstig beim Verwerter zu bekommen sein. Bin leider erst bei knapp 60 tkm und kein Verschleiß im Innenraum.

      Treffen 2020 | Kompatibilitätsliste IL R3 & 4 | Umbau IL R3 zu R4

      Opel Corsa E Inno., 1.0 115 PS, smaragd grün, Komfort-Paket 2 + Parkassistent, IL R4, Rückfahrkamera, Klimaautomatik
    • Basi schrieb:

      Hallo,

      bin jetzt bei knapp 77k km und habe heute gemerkt, dass sich das Chrom(ist das Chrom?) an dem Knopf an der Handbremse löst. Ist das ungewöhnlich oder hat jemand anders das Problem auch?
      Naja... "Chrom" was auf Kunststoff aufgetragen ist. Dieses Problem ist leider ein bekannter Hut.
      Opel Corsa E GSi - viel Emotionen in (fast) voller Hütte!
      Opel fah´n is wie wenze fliechst!
      Mein Corsa auf Instagram
    • WAT_Fri schrieb:

      Habe einen Handbremshebel beim Verwerter vor Ort gekauft für 15 Euro vom Corsa D, Bj. 2008!!
      Keine Abplatzer oder Auflösungserscheinungen zu sehen.
      Dieses Problem trat erst beim Corsa E auf.
      Hat nichts damit zu tun, das Chrom auf Kunststoff aufgetragen wird.
      Naja...Chrom kommt auf Metall durch ein Elektrolyseverfahren. "Chrom" auf Kunststoff ist anders und oft NICHT so haltbar. Elektrolyse ist hier schwer möglich.
      Das Chrom meiner Türgriffe des Vectra B löst sich auch zum Teil ab. Bei der Elektrolyse geht das Chrom eine ganz andere chemische Verbindung ein wie bei der "Verchromung" von Kunststoffen. Schon alleine hier ist ein Unterschied zu machen :P
      Opel Corsa E GSi - viel Emotionen in (fast) voller Hütte!
      Opel fah´n is wie wenze fliechst!
      Mein Corsa auf Instagram

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von FastMandarina ()

    • Richtiges verchromen von Kunststoffen ist ein ziemlich aufwändiges und teures Unterfangen, das funktioniert tatsächlich auch über Elektrolyse aber nur über Umwege.
      Damit das mit dem Galvanisieren überhaupt klappt muss aufwändig eine metallisch leitende Schicht (zB Kupfer) aufgetragen werden.
      Damit die überhaupt halten kann, müssen die Teile erstmal vorbereitet (gebeitzt) werden um die Oberfläche rau und haftbar zu machen...
      Den exakten Weg kenn ich auch nicht, aber es sind wohl jede Menge Arbeitsschritte nötig um das machbar und vor allem haltbar zu machen!

      Ich würde mich daher nicht wundern, wenn die Hersteller hier eher auf Lackierungen setzen, dabei wird einfach ne spiegelnde Lackierung aufgetragen die dem verchromen optisch sehr nahe kommt.
      Das ist wesentlich günstiger, aber nicht so UV-beständig, passt irgendwie zu den optischen Verschleißerscheinungen wie in diesem Thread von 2017.

      Und ja: Das Abblättern dieser Chrom-Optik ist ein sehr alter Hut, und das sowohl Modell- wie auch Markenübergreifend.
      Ein einzelner, intakter Griff eines 08er Corsa D vom Verwerter ist da wenig aussagekräftig.

    • @-DC-

      Ich selbst habe einen 2008er GSI gefahren, mit ca. 98.000 km verkauft und der Chromknopf war noch einwandfrei, sowie der jetzige neue gebrauchte vom Verwerter.
      Und es ist eine richtige Chromschicht, es wird messerscharf an der Stelle die abplatzen, man kann sich verletzten.
      Wie verchromt wird auf Metall nach alter Schule, kenne ich noch.

    • Vielleicht hat man beim Corsa E das Verfahren geändert um Kosten zu sparen?
      Der Marktstart des E fiel ja voll in KTN's "Sparen wo der Kunde es nicht sieht" Zeit.
      Vielleicht ist das Problem auch Chargenabhängig...
      Nix genaues wissen wir nicht, letztlich ist die Dunkelziffer derer die tatsächlichen Probleme im E damit haben völlig unbekannt.
      Das Forum hier ist ja nur ein kleines Fenster im Promille-Bereich aller zugelassenen Corsas.

    • Hallo,
      nach weit über 100k km stelle ich dies seit wenigen Wochen auch fest. Von einem anderen OPEL-Typen kenne ich das bereits.
      Ob ich hier tätig werde entscheide ich erst später. Wichtig ist, dass man aufpasst. Es kann passieren das es scharfe Ränder gibt wo man sich beim Betätigen der Handbremse schneidet. Ist mir damals öfters passiert. Da hatte ich es bevorzugt alles was glänzt zu entfernen. Der Tipp das Austauschteil günstig beim Verwerter zu erhalten ist toll aber keine Garantie. Nach wenigen Wochen kann es sich auch dort lösen.

      Viel Glück mit dem Austausch und Grüße
      corsacruiser