Vibrationen an der Hinterachse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vibrationen an der Hinterachse

      Hallo zusammen, vielleicht kann mir jemand von euch weiter helfen bzw. Hat schon ähnliche Erfahrungen gemacht.

      Vor 2-3 Wochen ist mir zum ersten Mal bei ca 80 km/h ein Brummen aufgefallen. Innerhalb der letzten Woche hat sich das Brummen und die Vibrationen verstärkt. Laut Mitfahrern sehr auffällig auf der Rückbank linken Seite.
      Hab am Wochenende beide Räder hinten runter gehabt aber nichts feststellen können.
      Auffällig ist auch, dass beim fahren einer zügigen Rechtskurve die Vibrationen weg sind so lange man die Kurve fährt. Geradeaus und in Linkskurven vibriert es.

      Das Auto war erst im Juni beim großen Service beim FOH. Laufleistung aktuell 31.400 km Corsa E OPC mit PP.

      Vielen Dank im Voraus für antworten und Anregungen.

      Hab am Mittwoch einen Termin beim FOH zum nachschauen.

      Aktuell geht mein Gefühl Richtung Radlager.

      VG

      ""

      Corsa E OPC PP Licht-Grau 6/2017
      ------------------------------------------
      Serie nach Garantie geplant: KW v3 OZ Hyper GT 18" und evtl noch ein paar andere Sachen

    • Radlager merkst Du in den Kurven. Vibration beim Fahren ab 80km/h deutet auf eine Unwucht vorne, ab etwa 120 hinten hin. Schau mal an den Felgen vorne, ob irgendwo Klebereste hängen an denen ein Gewicht dran war. Da die RDKS Sensoren recht schwer sind muss da massig Gewicht irgendwo hängen.

    • Vorne merke ich ja nichts auch nix in der Lenkung er fährt ganz normal.
      In der Lenkung ist nix zu spüren. Und die Vibrationen sind hinten stärker als vorne.
      Und es tritt schon ab 30 km/h auf und ist dann bei 80 am stärksten

      Trotzdem danke für deine Antwort

      Corsa E OPC PP Licht-Grau 6/2017
      ------------------------------------------
      Serie nach Garantie geplant: KW v3 OZ Hyper GT 18" und evtl noch ein paar andere Sachen

    • Hallo auch,
      ich habe seit ca 2 Wochen ein brummen aus dem Rückwagen linke Seite. Ich glaube es ist das Radlager.
      Gefahrene Km 36000, Erstzulassung 2015,
      Da muß doch wohl was faul sein. Ich hoffe das ich zur Reparatur einen Kulanzantrag stellen kann.
      Mal sehen was wird.




      Roter Corsa, 1,0 l, 115 Turbo PS mit sehr vielen schönen Sachen aus-, und nachgerüstet.

    • opa schrieb:

      Hallo auch,
      ich habe seit ca 2 Wochen ein brummen aus dem Rückwagen linke Seite. Ich glaube es ist das Radlager.
      Gefahrene Km 36000, Erstzulassung 2015,
      Da muß doch wohl was faul sein. Ich hoffe das ich zur Reparatur einen Kulanzantrag stellen kann.
      Mal sehen was wird.




      Roter Corsa, 1,0 l, 115 Turbo PS mit sehr vielen schönen Sachen aus-, und nachgerüstet.
      Klingt wie bei mir Laufleistung ist ähnlich. Hast du schon Info was es ist?

      Corsa E OPC PP Licht-Grau 6/2017
      ------------------------------------------
      Serie nach Garantie geplant: KW v3 OZ Hyper GT 18" und evtl noch ein paar andere Sachen

    • Mal neue Zentrierringe probieren. Kostet fast nichts.

      Opel Corsa E OPC-Line, 1.4 Turbo, Klimaautomatik, Panorama-Schiebedach, ThermaTec Windschutzscheibe
      Änderungen: Tomason 17" schwarz, ST X Gewindefahrwerk, FMS Abgasanlage ab flex, CSR Cupspoilerlippe, Ansaugung, OCC, LED-Kennzeichenbeleuchtung, weiße Bremssättel, (2020: EDS ph1, brembo Scheiben)

    • fotom schrieb:

      Radlager merkst Du in den Kurven. Vibration beim Fahren ab 80km/h deutet auf eine Unwucht vorne, ab etwa 120 hinten hin.
      Woher stammen die Informationen mit den 80Kmh = vorne und 120Kmh = hinten?
      Ich stelle das nicht direkt in Frage, aber es kommt mir etwas merkwürdig vor. :)

      Die Geräuschkulisse eines defekten Radlagers kann sich durchaus auch schon bei 50Kmh bemerkbar machen, egal ob vorn oder hinten.
      Für das typische Geräsch eines defekten Lagers sind die Eigenschwingungen verantwortlich, die sich bei bestimmten Radnabendrehzahlen mit anderen Frequenzen überlagern und deshalb deutlich hörbare Resonanzen - das beklannte Brummen und Wummern - bilden, das muss aber nicht zwangsläufig immer bei 80 oder 120kmh sein.
      Schreitet der Defekt des Lagers weiter voran wird auch sein Spiel immer größer, das entsprechende Rad beginnt irgendwann zu zittern = Vibrationen.

      Mein Gedankengang dazu:
      Wenn OPC-207-MK nun in die Linkskurve fährt wird das Rad vl/hl stärker belastet, das drückt auf das Lager, welches dann für den kurzen Moment sein Spiel verliert, somit sind Geräusch + Vibrationen kurz weg.
      Bei Geradeausfahrt ist der Druck weg und das Spiel wieder da...

      "Erkennen" lässt sich ein defektes Radlager auch wenn man mal 20 Km gefahren ist und dann an die Felgen fasst.
      Die Felge mit defektem Lager sollte im Vergleich zu den anderen Felgen deutlich mehr Wärme entwickelt haben.
      So mancher LKW ist abgebrannt, weil ein ewig weitergefahrenes, defektes Radlager das enthaltene Schmierfett sprichwörtlich in Brand gesetzt hat...

      Also ich würd nach einer Fahrt mal die Temperatur der Felgen erfühlen, da sollte sich ein Unterschied bemerkbar machen.
      Viele Grüße
      - DC -

      Corsa E OPC Performance
    • Also Diagnose ist da: Radlager Hinten rechts! Bin mal gespannt was der Spaß genau kostet und ob Opel dafür die Kosten übernimmt. (Sollte eigentlich keine Frage sein bei 2 Jahren frisch nach der Inspektion und 31.000 km

      Auf die Wärme hab ich garnicht geachtet aber jetzt kenn ich ja das Geräusch

      Ist heute morgen schon bei 30 km/h deutlich hörbar gewesen.

      Dabke für eure Beiträge: ich werde euch noch informieren wie es mit der Garantie ausgeht

      Corsa E OPC PP Licht-Grau 6/2017
      ------------------------------------------
      Serie nach Garantie geplant: KW v3 OZ Hyper GT 18" und evtl noch ein paar andere Sachen

    • - DC - schrieb:

      fotom schrieb:

      Radlager merkst Du in den Kurven. Vibration beim Fahren ab 80km/h deutet auf eine Unwucht vorne, ab etwa 120 hinten hin.
      Woher stammen die Informationen mit den 80Kmh = vorne und 120Kmh = hinten?Ich stelle das nicht direkt in Frage, aber es kommt mir etwas merkwürdig vor. :)
      Mir wurde das immer wieder mal als Allgemeinwissen verkauft. In der Regel hat das dann auch gestimmt.

      Vibration bei 80 (spürbar im gesamten Fahrzeug) -> Unwucht auf der Vorderachse, bei 130 -> Hinterachse.

      Dass hier in diesem Fall das Lager defekt ist, auch noch hinten, erstaunt mich nun tatsächlich. Die machen sich ja gerade bei Kurvenfahrt bemerkbar - auch das immer wieder eine allgemeine Regel. Aber auch Regeln haben Ausnahmen und auch ich lerne stets dazu.

      Zumindest ist der Fehler lokalisiert und kann behoben werden. Hoffentlich auf Kulanz angesichts der Laufleistung.
    • Mir war (auch aus eigener Erfahrung mit allen meinen Autos) bekannt, das in etwa im Geschwindigkeitsbereich zwischen 80kmh und 120Kmh sich die Resonanzen so aufschwingen dass man defekte Lager gut hört.
      Insofern sind wir garnicht soweit auseinander, nur Deine geschilderte Zuordnung vorn und hinten war mir neu, also wer sagt denn das nicht ich es bin der hier was dazu lernt. ;)

      Was das Lager angeht passte mein Gedankengang halbwegs.
      Aber mir fällt dabei grad auf dass ich Dussel dabei Rechtskurven mit Linkskurven verdreht hab, kommt davon wenn man nur oberflächlich ließt. :m0037:

      Viele Grüße
      - DC -

      Corsa E OPC Performance
    • Dass es bei der Laufleistung das Radlager ausgerechnet hinten rechts ist wundert mich schon auch stark. Erstens ist hinten die Achslast sehr viel niedriger und kein Drehmoment, weil keine Antriebsachse.

      Nun Wurde das ganze auf Kulanz gemacht und ich musste 10% selbst bezahlen: 47€. der Radlager Reparatursatz kostet laut Rechnung: 298,90€

      Das mit der Unwucht und den unterschiedlichen Geschwindigkeiten je nach Achse könnte sich eventuell durch die Unterschiedlichen Achlauten erklären.

      Bei meinem Fall hat sich das Radlager vor zwei Wochen bei ca 80-90 km/h bemerkbar gemacht. Die Vibrationen wurden mit jedem Kilometer stärker bzw lauter und traten in immer niedrigeren Geschwindigkeiten auf.
      Als ich gestern auf dem Weg zum FOH war ist mir schon bei 25km/h ein recht lautes Geräusch aufgefallen.
      Die Resonanzschwingungen waren anfangs bei 80km/h am stärksten und später bei 50km/h.
      Effektiv bin ich eigentlich zu lange mit dem defekten Lager gefahren. Nur Stadtverkehr also keine zu großen Geschwindigkeiten.

      Dass das Geräusch bei zügigen Rechtskurven weg war kann ich mir damit erklären, dass bei der Kurvenfahrt nach rechts die linke Seite stärker belastet wird und das rechte hintere Rad entlastet wird.

      Corsa E OPC PP Licht-Grau 6/2017
      ------------------------------------------
      Serie nach Garantie geplant: KW v3 OZ Hyper GT 18" und evtl noch ein paar andere Sachen

    • Knapp 300 Euronen, ist es beim Corsa E so wie beim Vectra C?
      Da musste ich vorne mal eins tauschen lassen: Radlager und ABS Ring bilden eine Einheit und sind beim Radlagerschaden dann wunderbar kostenintensiv.
      Eigentlich unverschämt dass ein Verschleißteil fest an die ABS-Einheit gekoppelt wird.
      Hab damals rund 350€ gelöhnt.

      Viele Grüße
      - DC -

      Corsa E OPC Performance
    • Hallo auch , habe jetzt endlich Zeit mich um mein kleinen Roten Blitz zu kümmern. Ich habe eine Opel Anschlußgarantie für meinen Kleinen . Darin fallen auch die Radlager in der Baugruppe Kraftübertragung mit rein. Nun will ich Morgen mal zu FOH und hören was die so sagen.
      Hinzu kommt das ich seit einigen Tagen bei voll eingeschlagenem Rad nach links ein (beim Fahren)
      ein total Ätzendes kreischendes Blech Geräusch habe.
      Mein Kleiner kommt jetzt ins 5. Jahr mit 36000 gefahrene Km und nun geht's wohl los.

      Roter Corsa, 1,0 l, 115 Turbo PS mit sehr vielen schönen Sachen , ( Rote Fußmatten, Rote Fußraumbeleuchtung usw) aus-, und nachgerüstet.

    • Kratzendes "blechernes" Geräusch bei eingeschlagener Lenkung kenne ich von einem verzogenen Ankerblech (das Blech hinter der Bremsscheibe)
      ... nicht am Opel, war ein anders Fahrzeug, aber vielleicht ist es den Hinweis Wert. ;)

      Manch einer hinterlässt bei seinem Abgang eine Lücke, die ihn vollständig ersetzt.
      Doch keiner ist unnütz, er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.