Mal wieder 1.4T 100ps vs. 150ps

  • LED Ja, schlimm gell? :D


    Naja für unter 10 kriste halt kaum einen 2 Jahre jungen Kia Rio mit 7" Touchnavi, DAB+ und Apple CP/AA, das geht dann eher bei 10.xxx los.
    Was die Wertigkeit im Innenraum angeht muss man Kia auch eine gewisse Entwicklung pro Zeit zugestehen, da haben grade die Modelle ab 2019 einen deutlichen Satz nach vorn gemacht.


    Leasing hat aber mit Verschuldung nix zu tun, Du finanzierst ja keinen Gegenstand sondern erwirbst ein Nutzungsrecht für diesen zu gewissen Bedingungen auf Zeit.
    Sonst wäre ja jeder Mieter verschuldet, weil er die Wohnung nicht für 100.000€ kaufen oder gar bauen will...

    Da hast du Wahr, war auch eher ungünstig von mir formuliert.

    Das mit Leasing "verschuldet" meinte ich im Sinne, dass ich dann für den Vertragsraum die Gebühr auf jeden Fall abdrücken muss, wie bei einer Finanzierung eben. Ansich miete ich nur die Nutzung und zahle den Wertverfall klar, aber am Ende ist es eine regelmäßige von meinem Konto abgehende Summe die ich nicht "mal eben so" stoppen kann. Da kommt sicher das Studentische Sparbrötchen durch, insbesondere da ich bis jetzt ja immer nur gerade so genug hatte.


    Die Vorstellung, mir ein Auto zu kaufen, welches mir gefällt ist ein wenig wild und die Vorstellung, mal Geld am Ende vom Monat übrig zu haben, das man nennenswert auf so etwas ansparen kann, ist noch ungreifbar. Denke das ändert sich, wenn dann mal das erste Gehalt kommt so langsam.


    Hab noch ein wenig rumgeschaut und bei BMW den 1er mit 118i gibts ab 2016 sogar ab und an mal unter 10k so dass dieser dann mit in der Liste gelandet ist an interessanten Autos. Denke aber hier ein Modell mit vergleichbarer Ausstattung zu finden wird schwierig, ohne dass es gleich doppelt so viele KM drauf hat.

  • Der 100 PS geht unten rum tatsächlich besser, da das Drehmomentprofil einfach anders ist, wird aber oberhalb von 4000 U/min sehr schnell müde. Ein Motor der klar auf Alltags-Fahrbarkeit ausgelegt ist. Es ist aber nicht so, dass der 150 PS einfach "obenrum" mehr Leistung hat. Der 150 PS ist bei niedrigen Drehzahlen genügsamer, aber für den normalen Verkehr absolut ausreichend und immernoch kräftiger als der 90 PS Sauger.

    Ab ca. 3500 U/min zeigt der 150 PS, was er wirklich kann - eher wie ein Rallyauto :thumbsup:. Deshalb habe ich mich auch für den 150 PS entschieden - ich wollte mit dem Gewissen rumfahren, Leistung zu haben, wenn ich sie brauche. Und dann schaltet man einfach 1-2 Gänge runter -> Dafür ist der Wahlhebel in der Mittelkonsole schließlich da. ;) Als Petrolhead rate ich klar zum 150 PS, wenn man das drängelnde Vertreterauto hinter einem auch mal überaschen will. Der 150 PS ist aber definitiv kein Auto für die Fahrer, die militant bei 2000 U/min schalten wollen.


    Die Leistung ist identisch zu meinem Astra K - dennoch 2 völlig unterschiedliche Charakteristiken. Der Corsa ist das Spaßmobil und er Astra eher auch auf Fahrbarkeit und Drehmoment ausgelegt. Da ist ab 4500 U/min auch der Spaß schon vorbei während der Corsa 150 PS bis 5500+ U/min ohne Probleme durchzieht.

    Spaßmobil Corsa E 1.4 Turbo 150 PS 5-Türer / Abalone weiß / OPC-Line / 17 Zoll

    IntelliLink 4.0, Sitz- & Lenkradheizung / EZ 08.2017

    Familienkutsche Astra K ST 1.4 Turbo 150 PS (o. S/S) / schwarz / Pakete: Komfort, Innenraum, Winter Premium

    Watt Link Hinterachse, AGR Sportsitze F+BF, Navi 900, Rückfahrkamera / EZ 08.2016