Elektronikprobleme nach Batterieladen

  • Hallo,

    mein Vater ist mit dem Corsa (Corsa E, 1,4L, 66kW, EZ 2016) gefahren, hat ihn abgestellt und wollte nach Kurzem wieder zurückfahren, als der Wagen nicht mehr angesprungen ist. Wir haben überbrückt und sind in die Werkstatt gefahren. Man hat die (AGM-)Batterie gemessen und noch für gut befunden. Wir sollten sie aber ausbauen und aufladen. Nachdem wir das getan haben, funktioniert aber die Elektronik nicht mehr richtig, insb. die Servolenkung. Ein befreundeter Automechaniker wusste auch keinen Rat.

    Hat jd eine Idee? Ich wäre sehr dankbar.

    ""
  • Grundsätzlich isses unmöglich mit "dem Corsa" als alleinige Info zu wissen um was für eine Motorisierung/Austattung + Baujahr es sich handelt...
    Und per Ferndiagnose ist sowas ohnehin schwer zu beurteilen, wie ist denn der Überbrückungsvorgang von statten gegangen?

    Bei Unachtsamkeit und Abweichen von den Vorgaben kann man sich auch schon mal mit Spannungsspitzen was zerschießen.

    Was gibt es sonst noch für Symptome? Irgendwelche Kontrollleuchten an? Corsa fährt sonst normal?

    Wenn sonst nichts auffälliges ist, würde ich der Einfachheit halber mal testweise eine andere/frische Batterie reinhängen, einfach um die fahrzeugeigene erstmal komplett auszuschließen.

    Bleibt der Fehler bestehen muss die Fehlersuche in der Elektronik bei einer Werkstatt inkl. Fehlerauslesen etc. weitergehen...

  • Grundsätzlich isses unmöglich mit "dem Corsa" als alleinige Info zu wissen um was für eine Motorisierung/Austattung + Baujahr es sich handelt...
    Und per Ferndiagnose ist sowas ohnehin schwer zu beurteilen, wie ist denn der Überbrückungsvorgang von statten gegangen?

    Bei Unachtsamkeit und Abweichen von den Vorgaben kann man sich auch schon mal mit Spannungsspitzen was zerschießen.

    Was gibt es sonst noch für Symptome? Irgendwelche Kontrollleuchten an? Corsa fährt sonst normal?

    Wenn sonst nichts auffälliges ist, würde ich der Einfachheit halber mal testweise eine andere/frische Batterie reinhängen, einfach um die fahrzeugeigene erstmal komplett auszuschließen.

    Bleibt der Fehler bestehen muss die Fehlersuche in der Elektronik bei einer Werkstatt inkl. Fehlerauslesen etc. weitergehen...

    Danke für die Antwort.

    - Modell habe ich ergänzt.

    - Es wurde mit Starterkabeln überbrückt (von einem Fachmann!).

    - Symptome/Kontrolleuchten: Symptome eigtl keine, ausser dass das Licht, welches sonst automatisch anging, nicht mehr automatisch angeht. Kontrolleuchten: Fehlermeldung 68 (Servolenkung) und ESC.

    - Batterie haben wir leider keine andere.

  • JohnJ


    Einmal das Lenkrad nach links und rechts vollständig einschlagen, bei laufendem Motor.

    So kenne ich das um den Lenkwinkelsensor anzulernen.

    Danke.

    Funktioniert auch nicht. Es ist glaube ich auch ein generelles Problem, das nicht nur die Lenkung betrifft.

  • - Symptome/Kontrolleuchten: Symptome eigtl keine, ausser dass das Licht, welches sonst automatisch anging, nicht mehr automatisch angeht. Kontrolleuchten: Fehlermeldung 68 (Servolenkung) und ESC.


    Vielen Dank. Das dachte ich mir schon. dass man ihn auslesen lassen muss.

  • Es ist glaube ich auch ein generelles Problem, das nicht nur die Lenkung betrifft.

    Desterwegen hatte ich nach weiteren Symptomen gefragt und ob irgendwelche Warnleuchten sich gemeldet haben.:rolleyes:


    Schau mal Du meldest Dich irgendwo 'mal schnell' in einem Forum, weil Du ein Problem hast, Du möchtest dass Dir schnell und geziehlt geholfen wird.

    Wenn Du jedoch weiterhin so gut wie nichts über Dein Problem erzählst ist das Vorhaben zum Scheitern verurteilt.

    Ausserdem sinkt die Motivation der User gegen null wenn sie Dir alles aus der Nase ziehen müssen... ;)


    Jetzt ist ja zumindest schonmal bekannt, dass die ESC Leuchte an ist.

    Auf Motor-Talk hatte sich letztes Jahr jemand mit dem gleichen Problem gemeldet, Servo ohne Funktion und ESC Leuchte an.

    Der hatte als Feedback später bekannt gegeben dass eine defekte Tankentlüftung die Ursache dafür war.


    Dass ihr keine zweite Batterie in der Garage stehen habt ist ja nichts ungewönliches, aber wenn Ihr doch "Profis" am start habt die überbrücken können, dann haben die doch leihweise auch ne Fahrzeugbatterie zum reinhängen.
    ist doch kein Hexenwerk...

    Ansonsten fährt man mal zu ATU oder Bosch Dienst etc. und lässt da mal kurz für nen Zwanni ne frische Batterie einsetzten und dreht ne Runde übern Hof.

    Oder ist Papa zufällig ADAC Mitglied? Dann kann er auch die gelben Engel anrufen, die haben immer Akkus dabei und können auch den Fehlerspeicher auslesen.

    Möglichkeiten gibts viele kurz mal die Batterie als Ursache auszuschließen...

  • Danke für die aisführliche Antwort.

    - Ich kein Schuljunge mehr! - "Symptome .." war aus meiner Antwort auf deine erste Antwort (s.o.). Und damit habe ich alle Symptome etc genannt. Wollte eigtl an meinen ersten Post ein Foto von der Anzeige anhängen (ging aber nicht, da Datei zu gross).

    - Der "Fachmann" hat nur beim Überbrücken geholfen. Wir kennen ihn weiter nicht.

    - ADAC hätten wir sicherlich initial geholt, wenn wir drin wären. Sind wir aber leider nicht.

    - Das mit der Batterie ist eine gute Idee. Es war allerdings schon ein ziemlicher Act, die Batterie auszubauen (mit den ganzen Anschlüssen!) und wir haben selbt leider keine zur Hand. Die Batterie wurde wie gesagt bereits von der Werkstatt geprüft und mein Vater hat nach dem Laden auch nochmal gemessen. Daher denke ich eigtl, die Batterie ist als Ursache ausgeschlossen. Ich bin aber kein Fachmann.


    Wir werden wohl mal den Fehlerspeicher auslesen lassen.

  • Allerdings liess sich der Wagen wie gesagt initial nicht mehr starten. Also gehe ich doch davon aus, dass es ein Problem mit Batterie, Zündung oder dergleichen besteht. Und das obwohl die Batterie offensichtlich gar nicht leer war.


    Nochmal herzlichen Dank für die Antworten!