Unterwegs mit Paul: Corsa F GS Line

  • Darf ich vorstellen:

    Paul <3


    PXL_20201221_145933510.jpgPXL_20201221_143411469.jpg


    Paul ist ein Corsa F 2020 in der Ausstattungslinie GS Line mit 130 Pferden unter der Haube, die man per 8-Gang-Automatik in Schacht halten muss :huh:.


    Vor 10 Tagen und damit im Lockdown wurde mir Paul anvertraut, eine kurze Übergabe durch den örtlichen FOH und Paul & ich mussten nun selbst zusehen, wie wir klar kommen - bisher sehr gut :love:.


    Pauls Eigenschaften:

    Außenfarbe: Perl blau Metallic; Dach & Spiegel in schwarz :love:

    Dachspoiler ''Sport''

    Sitze: Lederausstattung, Leder Siena, perforiert; Fahrersitz elektrisch verstellbar :love:

    Massagesitz Fahrer ^^

    schwarzer Dachhimmel :love:

    elektr. anklappbare & beheizbare Außenspiegel :love:

    Matrix-LED Licht :love:

    LED-Nebelscheinwerfer

    LED-Seitenblinker in den Außenspiegeln

    LED-Rückleuchten

    17" BiColor mit Michelin Sommerreifen

    16" matt schwarze Platin P69 Alufelgen mit Vredestein Snowtrac 5 Winterreifen

    Dekor in Armaturentafel in Rot :|

    Active Drive Assist
    Aktiver Spurhalte-Assistent

    Automatischer Geschwindigkeits-Assistent mit Stop & Go-Funktion :love:

    Frontkolissionswarner mit automatischer Gefahrenbremsung sowie Fußgänger- und Radfahrererkennung

    Parkpilot, Einparkhilfe vorn und hinten, mit audiovisueller Warnung

    180-Grad-Panorama-Rückfahrkamera :|

    Flankenschutz :love:

    Toter-Winkel-Warner, in beiden Außenspiegeln

    Regensensor

    Automatisches Abblendlicht mit Tunnelerkennung

    Innenspiegel automatisch abblendend mit Konsolenbeleuchtung

    Multimedia Radio mit 7''-Touchscreen-Farbdisplay :love:

    Digitaler Radioempfang DAB+

    Klimatisierungsautomatik

    Fußraumheizung, hinten

    Sitzheizung, mehrstufig, Fahrer und Beifahrer :love:

    Solar Protect®-Wärmeschutzverglasung im Fond, stark getönt

    Parkbremse, elektrisch :love:

    Volldigitales 7"-Fahrerinfodisplay, farbig :love:

    3 einstellbare Fahrmodi (ECO, Normal und Sport)

    Fensterheber, elektrisch, vorn & hinten mit Tippfunktion und Einklemmschutz :love:

    Lederlenkrad, unten abgeflacht

    Mittelarmlehne mit Ablagefach, vorn

    Aluminium-Sportpedale

    Schaltwippen am Lenkrad 8o


    Die Liste ist lang, Paul hat fast alles an Bord, was man sich wünschen konnte.


    Mein Fazit nach 650 km, verglichen mit dem Corsa E 1.0 115 PS


    Fahrwerk & Motor & Getriebe: 5/5

    Beide Dreizylinder hängen gut am Gas, LKWs auf der Landstraße können mühelos überholt werden. Die 8-Gang-Automatik schaltet butterweich, kein Ruckeln beim hoch- oder runterschalten. Selbst an der Ampel nach S/S geht es zügig voran. Die drei Fahrmodi (ich fahre meist in "Normal") sind ganz nett, im Sport-Modus bringt der Soundgenerator etwas mehr Sportwagen-Feeling auf. Im Eco-Modus wird früher geschalten und die Klima und Heizung werden runter geregelt.

    Das Fahrwerk ist verglichen mit dem normalen Fahrwerk aus dem Corsa E minimal straffer, die Kurvenlage ist durch den geänderten Schwerpunkt deutlich verbessert. Auch neigt der Corsa F nun nicht mehr zum Eintauchen beim normalen bremsen. Bei schnellen Kurvenfahrten merkt man die etwas direktere Lenkung, beim Bremsen in der Kurve zeigt sich der Wagen recht neutral - hier ist keine Seitenneigung mehr spürbar - wie früher.


    Licht (außen): 5/5

    Das bestellte Matrix-LED-Licht ist jeden Cent wert. Egal ob auf der Autobahn, kurviger Kreisstraße oder in der Stadt. Es leuchtet alles perfekt aus, der Gegenverkehr wurde bisher immer perfekt ausgeschnitten. Im Vergleich zum Xenon-Licht im Corsa E ist das ein Quantensprung den ich in der Form nicht erwartet hätte. Bei schlechtem Wetter (Nebel, Starkregen, Schnee) schaltet sich das automatische Fernlicht/Matrixlicht aus, da die Kamera dem Gegenverkehr nicht korrekt erkennen kann. Diese Weiterentwicklung finde ich sehr gut, leider sehe ich viel zu häufig bei anderen Automarken das der Fernlichtassistent bei Nebel eingeschaltet bleibt und einem dann in den Innenraum blendet.


    Beim Ein- und Aussteigen kann man eine Ausstiegs- und Einstiegsbeleuchtung konfigurieren. Je nach Auswahl leuchtet einem der Corsa dann für bis zu 60 Sekunden freudig den Weg (Scheinwerfer pulsieren, um den Wagen einfacher zu finden). Ebenso gib es eine Beleuchtung unterhalb der Außenspiegel. Das kannte ich aus unserem GLX und habe ich erst müde belächelt, aber wenn man im Dunkeln aussteigt, freut man sich - das man die Pfütze eben doch schneller erkennt.


    Entertainment: 3,5/5

    Da ich hauptsächlich Android Auto nutze, ist mir dieser Punkt gar nicht so wichtig. Der DAB-Empfang war bisher sehr gut, FM ebenfalls. 2 kleine Kritikpunkte, würde man das 10" Display wählen, so wird unter Android Auto auch nur der 7"-Bereich benutzt. Daher habe ich mir das 10" Display gespart. Schön wäre ebenfalls, wenn man die Möglichkeit hätte - die Senderlogos zu hinterlegen. Hier und da fehlen ein paar in meinen Favoriten und die sind dann schwer auseinander zu halten.

    Der Touchscreen reagiert schnell auf Eingaben, die Optik ist einheitlich und übersichtlich. Wenn man sich an die grundlegende Bedienung gewöhnt hat, findet man sich schnell zu recht. Die Ersteinrichtung ist für Corsa E Fahrer, etwas hakelig.


    Sitze: 4,5/5

    Die Ledersitze sind sehr bequem und auch relativ dick gepolstert (etwas dicker als die Teilleder der Elegance-Ausstattung). Die elektrische Einstellung funktionierte problemlos, auf eine Memory-Funktion (mit 2 Speicherplätzen wie bei unserem GLX) muss man leider verzichten. Dafür gibt es eine Massagefunktion, diese ist sicher auf längeren Fahrten ganz nett. Einziger Kritikpunkt, der Seitenhalt könnte besser sein - das ging mir aber auch schon in den Teilleder-Sitzen vom Corsa E so.

    Die mehrstufige Sitzheizung ist ein richtiger Komfortgewinn! Im Corsa E habe ich sie kaum an gehabt, weil sie mir zu heiß war. Aber auf Stufe 1 von 3 ist es jetzt sehr angenehm, kaum merkbar, aber sinnvoll - gerade im Winter auf den kalten Ledersitzen. Beim Start des Motors wird die Sitzheizung wieder reaktiviert. Also vorher beim Beifahrer wieder ausschalten, bevor man den Einkauf mit der TK-Ware auf dem Beifahrersitz platziert ;).


    Innenraum: 4/5

    Der Innenraum und auch die Verarbeitung ist an einigen Stellen zum Corsa E aufgewertet und an anderen doch abgewertet. In den Türen gibt es nun etwas mehr Hartplastik, die Türtaschen sind kleiner geworden - die Flaschenablage aber noch identisch. Dafür gibt es im Corsa F nun eine verschiebbare Mittelarmlehne die ich überaus sinnvoll finde. Das es nun endlich auf den hinteren Plätzen Fensterheber gibt, nur nebenbei erwähnt (dass das im Corsa E nicht möglich war ... verstehe ich bis heute nicht).

    Auf höhenverstellbare Gurte muss man im F nun verzichten, vermissen tue ich sie allerdings auch nicht. Die habe ich im Corsa E nie verstellt. Ebenso muss man im Fond auf die Leseleuchten verzichten, zum Glück ist das LED-Licht im Innenraum vorne so eingestellt, das es auch ein wenig nach hinten leuchtet. Nur in den Fußraum des Fonds sollte einem besser nichts fallen.


    Durch den schwarzen Dachhimmel (und schwarzen Anbauteilen) wirkt der Innenraum sehr luftig, die steile und viel nähere Frontscheibe erzeugen im ersten Moment genau den gegenteiligen Effekt.

    Das Geräuschniveau wurde zum Vorgänger nochmal deutlich verbessert, die Windgeräusche auf der Autobahn bei 140 sind wesentlich niedriger, in der Stadt ist der Wagen kaum hörbar. Ebenso klappert im Innenraum nichts!


    Die Türen sind allgemein wesentlich besser von unten abgedichtet, so bleiben die Einstiegsleisten wesentlich sauberer.


    Im Handschuhfach der Corsa F, kann man nun auch endlich einen dünnen A4 Straßenatlas unterbringen, ohne das man diesen in Origami-Form falten muss. Kurze Arme sollte man als Fahrer dann allerdings nicht haben, das Handschuhfach ist sehr tief. Auf eine Beleuchtung oder Kühlung muss man leider weiterhin verzichten.


    Einen großen Pluspunkt bemerkt im Corsa F recht schnell, jedenfalls mit der Klimaautomatik. Die Scheiben werden selbst mit kaltem Motor sehr schnell frei, ist die Luftverteilung auf "Auto" gestellt, werden die Scheiben automatisch nach dem Start priorisiert. Der Luftauslass an der Frontscheibe zieht sich nun über die komplette Breite, gepaart mit der steileren & kürzeren Frontscheibe braucht man nun nicht mehr ewig warten. Im Corsa E hatte ich dafür die ThermaTec-Scheibe, die leider nicht im Corsa F mehr bestellbar war. Bisher habe ich sie nicht vermisst. Sobald der erste Eispanzer auf meiner Scheibe ist, sieht das sicher anders aus. :D


    Das 7" Fahrerdisplay macht einen guten aufgeräumten Eindruck und zeigt alle wichtigen Informationen übersichtlich an. Etwas mehr Personalisierung wäre allerdings wünschenswert.


    Kofferaum: 5/5

    Der Kofferraum ist im Vergleich zum Vorgänger nahezu identisch, allerdings mit zwei Kleinigkeiten - die mich doch sehr freuten. Punkt 1, die Lampe im Kofferraum wurde nach oben versetzt :thumbup:endlich Licht im Kofferraum, auch wenn er voll beladen ist. Die Lampe unten links an zu bringen - habe ich im Corsa E nie verstanden :|. Die Seitenwände im Kofferraum sind nun mit Teppich anstatt Hartplastik verkleidet. Gerade wenn man sperrige Dinge transportiert, wird weder das Hartplastik noch das Transportgut beschädigt.

    Die Ladekante und auch die etwas ausladende Stoßstange vom Corsa E wurden im F übernommen. Von daher, werde ich hier wieder eine Ladekantenschutzfolie anbringen. Die Hutablage ist nun mit Gummiösen, anstatt Plastikclips befestigt - diese sollten langlebiger sein.


    Fahrerassistenz-Systeme: 4,9/5

    Hier hat Opel und PSA seine Hausaufgaben gemacht. Der Abstandtempomat hat bei mir bisher in jeder Situation einwandfrei funktioniert. Der Notbremsassistent ist ebenso gut eingestellt - heute auf einer abbiegenden Hauptstraße (ich wollte geradeaus) wurde ich kurz gewarnt, da der Vordermann bremste. Das Auto erkannte in einem Bruchteil der Sekunde, dass es nicht eingreifen muss und fuhr nach einem kurzen Hinweis im Infodisplay weiter.

    Der Flankenschutz aktiviert nun automatisch die 180°-Kamera beim vorwärts einparken oder auch bei langsamer Fahrt (natürlich nicht an der Ampel). Sehr sinnvoll beim Einparken ist die "Von-oben-Sicht" mit den mitlenkenden Linien und auch die Darstellung des Abstandes mit den Farben orange und rot. Ein echter Komfortgewinn.

    Winziger Kritikpunkt: Die Bildqualität der Kamera könnte besser sein, ist aber selbst bei Dunkelheit noch ausreichend.


    Fazit:

    + Agiler Motor, sanfte Automatik

    + Matrix-Licht

    + Ledersitze

    + Updates für das Entertainment & Navi kann man selbst einspielen

    + Rückfahrkameraansicht deutlich verbessert

    + Flankenschutz bei Langsamfahrt

    + angehme Sitzheizung

    + gut regelnde Klimaautomatik

    +/- fehlende echte Personalisierung des Fahrerinfodisplays

    +/- rote Zierleiste im Innenraum nicht bei der Bestellung änderbar

    - keine Beleuchtung im Fond

    - keine Einstiegsleisten (sind aber nachrüstbar)

    - in der GS-Line-Ausstattung keine Seitenleisten

    - keine Lenkradheizung in Verbindung mit der 8-Gang-Automatik

    - kein Einpark-Assistent in Verbindung mit der 8-Gang-Automatik & den Schaltwippen

    - keine ThermaTec-Frontscheibe mehr bestellbar.


    Alles in allem bin ich super zufrieden mit Paul, vor allem der agile Motor macht richtig Laune. Opel hat an vielen Stellen den Vorgänger optimiert. Hier und da merkt man allerdings auch die kurze Entwicklungszeit. Vielleicht gibt es im Corsa G dann wieder eine Fondbeleuchtung 8) - da ich aber immer vorne links sitze, stört mich das noch nicht mal so sehr 8o.

    Den 130 PS Motor habe ich blind bestellt, vor Ort war nur der 100 PS Schalter im Angebot. Der 100 PS Motor ist im Vergleich zum 100 PS Motor des Corsa E etwas agiler (und etwas lahmer zum 1.0 115 PS), die Schaltung allerdings etwas hakliger. Wenn man auf den Wums, des 1.0 115 PS Motors des Corsa E nicht verzichten möchte - wie ich - bleibt einem aktuell nur der 130 PS Motor mit Automatik.

    Wünschenswert wäre noch eine echte GSi Version mit über 200 PS 8) - mal gucken was von PSA da noch kommt.


    Mein aktueller Verbrauch liegt bei 7,08l / 100 km nach 2 Betankungen:

    https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/1210191.html


    PS: Die myOpel App kann man selbst ohne Opel Connect ganz gut nutzen. Nach jeder Fahrt sieht man, wieviel Liter Benzin man verbraucht hat und wie lange man unterwegs war.


    PS²: Das der Tankdeckel nun links ist, ist oft von Vorteil. Während die rechte Seite auf der Tankstelle heute voll war, konnte ich links ganz entspannt nach vorne durchfahren 8o

    ""
  • Wie groß ist der Tankdeckel denn ?

    Irgendwie kann der mich leider noch nicht begeistern, bei mir kommt das erst mit den sportlicheren Modellen und bei einem 5 Türer ist das echt schwer.

    Danke für das Feedback aber haben wollen Gefühl kommt da nicht auf.


    Keine Lenkradheizung in Verbindung mit dem 8 Gang:/?

    Früher wäre mir das egal, aber jetzt möchte ich darauf nicht mehr verzichten :D.

  • In Verbindung des 130 PS Motors und der damit verbundenen Automatik gibt es leider keine Lenkradheizung mehr. Wohl aufgrund der Schaltwippen X/ Heute lag das erste mal Schnee und die ersten Meter habe ich die Lenkradheizung vermisst. Allerdings war es im Innenraum so schnell warm, wie der Corsa E damals für die Lenkradheizung brauchte ^^. Ich fand die Heizung im Corsa E mit Klimaautomatik schon ganz gut für einen Kleinwagen, aber der F wird nun schon nach wenigen Minuten mollig warm.


    In den Tank passen wieder 44 Liter, die Aufhängung des Tankdeckels ist auch optimiert. Anstatt ihn von oben reinzuschieben, hat man nun eine Art starre Schlaufe die man einhängen kann.

  • Danke für den umfangreichen Erfahrungsbericht. Summa Summarum ist der Umstieg auf den "Neuen" also die richtige Entscheidung gewesen. Ich gestehe, selbst auch schon mit diesem Gedanken geliebäugelt zu haben. Einige jener vom E bekannten Austattungsmerkmale wie die beheizbare Thermatec-Windschutzscheibe oder den variablen Kofferraumboden würde ich ebenso wie die Lenkradheizung sicherlich vermissen. Weniger störend fände ich dagegen den Umstand, dass nur doch Fünftürer angeboten werden. Ich habe mich auch bisher stets für eine solche Karosserievariante entschieden und würde das auch wieder tun. Freilich kommt ein Dreitürer weitaus sportlicher daher und sieht einfach schicker aus, der Fünftürer punktet dagegen mit besserer Alltagstauglichkeit. Daran scheiden sich eben die Geister. Was mich jedoch etwas verunsichert, sind die Bedenken hinsichtlich der Qualität unter dem neuen Eigentümer PSA, dessen Ruf in dieser Hinsicht wohl nicht der allerbeste zu sein scheint. Und einige vorab gezeigte Videos im Netz scheinen diesen Verdacht zu bestätigen. Schauen wir mal, wie sich die Dinge entwickeln werden...

    Ich wünsche viel Spaß mit "Paul" und allzeit gute Fahrt.:thumbsup:

    Opel Corsa E "Edition" 1.4 66kW/90PS Fünftürer Arktisblau, Erstzulassung 12/2017
    Bi-Xenon-Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht und Abbiegelicht,
    Klimaautomatik, Thermatec-Windschutzscheibe, beheizbares Lederlenkrad & Vordersitze, beheizbare Außenspiegel, Radio CD3.0 BT, erweiterter Parkassistent, Beleuchtete LED-Einstiegsleisten, doppelter Gepäckraumboden, Laderaumschale, Zwischenboden(Originalteil) für Handschuhfach nachgerüstet, Original Opel-Mittelarmlehne

  • @mj1985

    Da wünsche ich hiermit Paul und Dir eine unfallfreie und erlebnisreiche Fahrt und Zeit. :m0007:


    Ich habe nach den ersten Eindrücken vorerst von einem neuen Fahrzeug Abstand genommen.;)

    Opel Corsa E, INNOVATION, 3-Türer,
    1.4 Turbo ecoFLEX, 74 kW (100 PS) Start/Stop, MT6
    Sonderausstattung: Trend-Paket "INNOVATION", Komfort-Paket 1, Radio IntelliLink mit 7", Raucher-Ausstattung, Notlaufrad, DAB+

  • Danke für den umfangreichen Erfahrungsbericht. Summa Summarum ist der Umstieg auf den "Neuen" also die richtige Entscheidung gewesen. Ich gestehe, selbst auch schon mit diesem Gedanken geliebäugelt zu haben. Einige jener vom E bekannten Austattungsmerkmale wie die beheizbare Thermatec-Windschutzscheibe oder den variablen Kofferraumboden würde ich ebenso wie die Lenkradheizung sicherlich vermissen. Weniger störend fände ich dagegen den Umstand, dass nur doch Fünftürer angeboten werden. Ich habe mich auch bisher stets für eine solche Karosserievariante entschieden und würde das auch wieder tun. Freilich kommt ein Dreitürer weitaus sportlicher daher und sieht einfach schicker aus, der Fünftürer punktet dagegen mit besserer Alltagstauglichkeit. Daran scheiden sich eben die Geister. Was mich jedoch etwas verunsichert, sind die Bedenken hinsichtlich der Qualität unter dem neuen Eigentümer PSA, dessen Ruf in dieser Hinsicht wohl nicht der allerbeste zu sein scheint. Und einige vorab gezeigte Videos im Netz scheinen diesen Verdacht zu bestätigen. Schauen wir mal, wie sich die Dinge entwickeln werden...

    Ich wünsche viel Spaß mit "Paul" und allzeit gute Fahrt.:thumbsup:

    In der Tat gibt es da einige Mängel, die Liste reicht von schlechter Lackierung und abstehenden Heckklappen. Manches sollte der FOH schon bei der Übergabe sehe, aber viele scheinen da einfach blind zu sein.


    Das "Problem" ist allerdings kein auf PSA beschränktes Problem. Schaut man mal über den Tellerrand und landet bei einer anderen Volks-Marke ;);), so sieht man das diese fast die gleichen Probleme bei verschiedenen Budget-Modellen (z. B. Klein-SUV) haben. Da hängt dann schon mal eine Heckklappe 2cm rechts weiter runter, die Lackierung ist ungleichmäßig oder manchmal an weniger sichtbaren Stellen ganz vergessen. Der Polo wird nun in Südafrika gebaut, ich bin auf die Rückmeldungen der Leute gespannt.

    Für den Corsa habe ich das Gefühl das viele Probleme mittlerweile gelöst wurden, jedenfalls berichten Besitzer von Neufahrzeugen recht wenig Probleme. Einige YT-Videos von Vorserienfahrzeugen sind da ebenfalls mit Vorsicht zu genießen, vor allem wenn es unerwähnt bleibt, das es ein Vorserienfahrzeug ist.


    Für Paul kann ich nur berichten das er Innen wie Außen perfekt ist :love:.

    Den variablen Ladeboden hatte ich vorher auch, aber der war bei mir meist eh nicht aktiv. Den vermisse ich nicht, dafür nutze ich jetzt die Reserveradmulde und erfreue mich wieviel Platz ist auf einmal habe :thumbsup:


    Eigentlich wollte ich mit dem Wechsel noch bis 2021 warten, aber mein FOH & Opel machten mir ein unverschämt gutes Angebot :w0016:

  • MIr kommt es häufig so vor, dass speziell die deutsche Traditionsmarke Opel in besonderem Maße der öffentlichen Kritik aus allen Reihen ausgesetzt wird, während z.B. die von dir erwähnte "andere Volks-Marke" über jede Kritik erhaben zu sein scheint, ganz gleich, welchen Fehltritt man sich auch leistet. Siehe Diesel-Skandal. Selbst manche der nach eigenen Aussagen unabhängigen Tester treten mit dem festen Vorsatz an, bei Opel-Fahrzeugen das sprichwörtliche Haar in der Suppe finden zu müssen. Aber das ist wohl ein anderes Kapitel und gehört nicht in diese Rubrik...:rolleyes:

    Opel Corsa E "Edition" 1.4 66kW/90PS Fünftürer Arktisblau, Erstzulassung 12/2017
    Bi-Xenon-Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht und Abbiegelicht,
    Klimaautomatik, Thermatec-Windschutzscheibe, beheizbares Lederlenkrad & Vordersitze, beheizbare Außenspiegel, Radio CD3.0 BT, erweiterter Parkassistent, Beleuchtete LED-Einstiegsleisten, doppelter Gepäckraumboden, Laderaumschale, Zwischenboden(Originalteil) für Handschuhfach nachgerüstet, Original Opel-Mittelarmlehne

  • Danke für deinen ausführlichen Bericht!:thumbup:

    Ich finde das gehört genauso in dieses Forum wie berichte über Fremdfabrikate. Es gibt ja genug Leute die einen Zweit- oder Dienstwagen fahren, mit dem sie den Corsa vergleichen können.

    Und da der F nun mal der Nachfolger vom E ist, finde ich es klasse so einen detaillierten Bericht hier lesen zu können. Dafür gibt es ja auch diese Rubrik!


    Klasse Wägelchen und schick ist er auch:m0007:

  • Tja wenn man sich mal ansieht, welche Materialanmutung dort mittlerweile Standard ist und zu welchen Preisen...(T-Roc / T-Cross) Aber die Fanboys kaufen es halt.

    BMW M3 war mal der Sportwagen des kleinen Mannes, lange her... Mercedes sieht durch die Bank gleich aus und ist auch im Kleinwagensegment viel zu teuer, macht aber erfolgreich das VIP Leasing, wo viele erst nach einigen Jahren vor dem Schuldenberg stehen.

    Tesla hat massive Qualitäts und Instandhaltungsprobleme, ist halt eine neue Marke und muss sich erst einmal finden.

    PSA hat sich mit dem Zukauf von Opel und nun Fiat ordentlich was aufgebürgt, dass muss man erstmal alles unter einen Hut bekommen. Bei Fiat sicher eine größere Aufgabe.

    Marketing ist derzeit hier wohl alles, Gegenwert zum Geld ist egal. Dank Internet werden die Fanboys ja schon in jungen Jahren herangezüchtet, wenn man sieht wie Werbung auf Instagram usw. geschaltet wird. Unterschwellig und Aggressiv.


    Wenn man dann mal über die Landmasse Richtung Asien schaut, ohja da werden sich einige Autobauer in ein paar Jahren noch ordentlich umgucken.


    Optisch gefällt mir der F Corsa überhaupt nicht, aber schön wenn er dir gefällt :-)

  • Ich hab in der Plauderecke ja auch meinen Senf zum neuen Corsa abgegeben: Fahrbericht Corsa F


    War die letzten drei Monate total ca. 700km mit dem F unterwegs. Das eine oder andere, welches ich da so wiedergegeben habe, würde ich jetzt nach diesen 700km wohl etwas anderst bewerten. Gerade auch, da meine letzten beiden Kontakte mit einem F mit Automatik war. Die Automatik macht aus dem F ein ganz brauchbares Auto. Der F ist in allem etwas runder, etwas perfekter (kann das Meiste etwas besser wie der E) aber ingesamt finde ich auch wesentlich langweiliger. Für mich nach fast 100tkm (von 07/2015 bis 04/2020) mit diversen neueren Peugeots auch nur ein PSA-Fahrzeug in etwas anderem Kleid. Ein Opel ist das nicht mehr.

  • Viel Spaß mit deinem F!

    Hoffe die positiven Eindrücke bleiben dir lange erhalten.

    Ich kann dem F leider nicht viel Positives abgewinnen.

    Ist einfach kein Auto für mich mehr.

    Hoffe das mein E noch lange läuft, danach wirds wohl er was aus der asiatischen Richtung🙄

    Hast du auch Probleme mit dem RDKS?

    Sehe du hast ne andere Reifengröße im Winter.


    MfG Dennis

  • Mit dem passiven RDKS? blitzschrauber Nein, mein FOH bei dem ich das Auto gekauft hat, hatte aber für mich schon alles über das Infotainment-System eingestellt. Das schöne ist ja, das man es jetzt sogar selbst ohne Gerät machen kann.

    Weder beim Grandland X, noch bei meinem haben wir Probleme mit dem PSA System gehabt (beim GLX fahren wir auch eine Nummer kleiner, also 18"). Meine Sensoren beim E an den Winterreifen waren ja öfter mal am rumspacken.

  • Mußten auf der Arbeit feststellen das sich das System beim Reset nicht den aktuellen Abrollumfang merkt sondern sich die einprogammierten Werte fur den Abrollumfang (für ABS, Tachoanzeige,...) aus einem Steuergerät (ABS?) zieht.

    Wenn also die Istwerte der Räder zu viel abweichen vom Normwert meckert das System.

    PSA hatte für unsere beiden Fzg (noch) keine Lösung außer jedesmal umprogrammieren oder die selbe Reifengröße zu fahren (Kd hatte Sommer 17" und im Winter 16").

    Vielleicht kommt es aber auch erst wenn der kleiner Reifen weiter runter gefahren wird oder es gibt schon wieder andere Softwareversionen.


    MfG Dennis

  • Also wir hatten mit beiden PSA Fahrzeugen noch kein einziges Problem. Softwareseitig haben wir im GLX das große Navi, auch dort alles problemlos. Unser FOH vor Ort berichtete auch, dass die neuen Fahrzeuge relativ problemlos sind und es kein Trend zu mehr Arbeit gibt.

    Unser GLX hat nun über 10 tkm auf dem Tacho und Paul nun auch schon die 1 tkm erreicht.

    Im Corsa F Forum gab es auch noch niemanden der dein Problem hatte, aber vor kurzem gab es in der Tat neue Software. Damit soll auch das Keyless-Problem beseitigt werden.


    Habe die letzten Tage gerade die Taste "Kofferraum öffnen" auf der Fernbedienung lieben gelernt. Wieso gab es das all die Jahre nicht X(