Recaro Sitze Lederpflege

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Recaro Sitze Lederpflege

      Gibt es Erfahrungswerte welches Leder-Pflegemittel für die Recaro-Sitze im Corsa E am besten geeignet ist?
      Momentan sind sie noch neuwertig und das soll ja auch so bleiben...

      ""

      Corsa E 5-T S 1.4 Turbo S/S 110KW 6G, EZ 07/2018
      Optionen: C50 heizbare Frontscheibe, UVC Rückfahrkamera, CF5 Schiebedach elektrisch, C68 Klimaautomatik, UFQ automatischer Parkassistent, BDN Fußraumteppich Velours 4-teilig, OBG Frontkamera, PB4 Felgenschlösser, T4F Bi-Xenon Scheinwerfer, XIC5 Diebstahlwarnanlage, TANV Leder black, GP6 abaloneweiß, LP5K Funktionsausstattung, 3EI Dekor schneeweiß, OBJ Licht & Sichtpaket, RSZ Leichtmetallräder BiColor, 7½ J x 18 (vom GSI/OPC), Eibach Pro-Kit 30/30

    • Moin,

      bei Lederpflege setze ich immer auf die Produkte vom Lederzentrum - bisher habe ich die aber in erster Linie bei abgenutzten Flächen (Lenkräder, Sitze bei älteren Fahrzeugen) inkl. Farbauffrischung genutzt.
      Ich tippe mal, dass bei recht neuen Recaros einfach das hier hilft: Leder-Versiegelung
      Habe damit vor ein paar Wochen ebenfalls Ledersitze bei einem ca. 1,5 Jahre alten Fahrzeug behandelt, aber eben noch keine Langzeiterfahrung. Verarbeitung war aber sehr einfach und schnell.

      Gruß
      Tobi

      ehemals: Opel Corsa E OPC 1.6 Turbo (152 kW / 207 PS) - opalblau, Recaro Vollleder, Performance Paket, Navi Intellilink

    • Unabhängig von irgendwelchen Mittelchen kann man seine Recaros auch ganz gut "passiv" pflegen.
      Dazu muss man wissen dass UV-Strahlung das Kunstleder schneller altern lässt.
      Zum einen bleicht es aus, zum anderen beschleunigt die UV-Strahlung und die Hitze das Austrocknen der Weichmacher im Material.
      Es wird schneller spröde und rissig.
      Ich hab das große Glück, dass ich daheim in meiner Kellergarage stehe und in der Firma ein Parkhaus habe.
      Also wann immer es machbar ist, sollte man seinen Recaros einen schattigen Parkplatz können.
      Was sich ja insgesammt auch für den Lack und alle anderen Kunststoffe positiv auswirkt.
      Ausserdem brennt der Ar*** nicht so beim hinsetzen. :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von - DC - ()

    • Danke für eure Antworten,
      @Tobi102 , werde jetzt nach Rücksprache mit dem Lederzentrum den milden Reiniger und anschließend den Protector verwenden. Musste für meinen Kadett GSI sowieso auch was bestellen.
      @mj1985, die Suche habe ich benutzt, aber nur im Forumsteil Fahrzeugpflege...
      @- DC -, das ist bei mir ähnlich, nachts in der Garage und tagsüber in der Tiefgarage. Meist ist der Corsa nur 10 Minuten täglich draußen, da der Arbeitsweg einfach nicht mal drei Kilometer lang ist.

      Corsa E 5-T S 1.4 Turbo S/S 110KW 6G, EZ 07/2018
      Optionen: C50 heizbare Frontscheibe, UVC Rückfahrkamera, CF5 Schiebedach elektrisch, C68 Klimaautomatik, UFQ automatischer Parkassistent, BDN Fußraumteppich Velours 4-teilig, OBG Frontkamera, PB4 Felgenschlösser, T4F Bi-Xenon Scheinwerfer, XIC5 Diebstahlwarnanlage, TANV Leder black, GP6 abaloneweiß, LP5K Funktionsausstattung, 3EI Dekor schneeweiß, OBJ Licht & Sichtpaket, RSZ Leichtmetallräder BiColor, 7½ J x 18 (vom GSI/OPC), Eibach Pro-Kit 30/30

    • OPC87 schrieb:

      Ich hab meine Sitze mit Dr. Wack A1 Leder-Set (Reiniger+Pflege) saubergemacht und bin sehr Zufrieden.
      Den nutze ich auch - sehr gutes Zeug!
      Es ist äußerst wichtig, dass die Ledersitze in regelmäßigen Abständen "zurück gefettet" werden. Ein UV-Protektor kann auch nicht schaden, haben die meisten Lederpflegemittel von Hause aus mit drin. Für die schnelle "Wäsche" nehme ich auch gerne Lederpflegetücher. Mir ist es auch sehr wichtig, meine Recaros regelmäßig ab zu saugen um Ablagerungen aus den Ritzen zu bekommen. Diese können unter Umständen für Krater im Leder sorgen, wenn Du sie mal unter Deinem Hintern auf den Sitzen rumreibst. Wenn Du die Sitze absaugst, auf jeden Fall auch darauf achten, dass Du die Düse vom Sauger nicht direkt auf dem Leder reibst. Auch so kannst Du Dir Schmarren rein machen. Das Nappa-Leder ist echt schön anzusehen aber auch mega empfindlich...
      Opel Corsa E GSi - viel Emotionen in (fast) voller Hütte!
      Opel fah´n is wie wenze fliechst!
      Mein Corsa auf Instagram
    • Ja,da gebe ich dir recht.Dafür benutze ich gerne die Druckluftreinigungspistole Tornador ,damit kann man wunderbar die Ritzen ausblasen und Sauber machen ohne Beschädigungen und zum Schluss mit einem feuchten Tuch abwischen.

      Corsa E OPC PP 03/15 <3

      OP-COM Original, RDKS Anlernen (EI 50448),Opel-Scanner :thumbsup:
      BC Freischaltung :thumbsup:

    • FastMandarina schrieb:

      OPC87 schrieb:

      Ich hab meine Sitze mit Dr. Wack A1 Leder-Set (Reiniger+Pflege) saubergemacht und bin sehr Zufrieden.
      Den nutze ich auch - sehr gutes Zeug!Es ist äußerst wichtig, dass die Ledersitze in regelmäßigen Abständen "zurück gefettet" werden. Ein UV-Protektor kann auch nicht schaden, haben die meisten Lederpflegemittel von Hause aus mit drin. Für die schnelle "Wäsche" nehme ich auch gerne Lederpflegetücher. Mir ist es auch sehr wichtig, meine Recaros regelmäßig ab zu saugen um Ablagerungen aus den Ritzen zu bekommen. Diese können unter Umständen für Krater im Leder sorgen, wenn Du sie mal unter Deinem Hintern auf den Sitzen rumreibst. Wenn Du die Sitze absaugst, auf jeden Fall auch darauf achten, dass Du die Düse vom Sauger nicht direkt auf dem Leder reibst. Auch so kannst Du Dir Schmarren rein machen. Das Nappa-Leder ist echt schön anzusehen aber auch mega empfindlich...
      Mit dem Staubsauger wäre ich vorsichtig. Ich benutze da lieber Tücher.
      '19 Opel Corsa 1.4 Turbo GSi | EZ 05/2019 | 150 PS | 3.033 KM | Mandarin Orange | RECARO | MOTOR-TALK
    • Fabi.GSi schrieb:

      FastMandarina schrieb:

      OPC87 schrieb:

      Ich hab meine Sitze mit Dr. Wack A1 Leder-Set (Reiniger+Pflege) saubergemacht und bin sehr Zufrieden.
      Den nutze ich auch - sehr gutes Zeug!Es ist äußerst wichtig, dass die Ledersitze in regelmäßigen Abständen "zurück gefettet" werden. Ein UV-Protektor kann auch nicht schaden, haben die meisten Lederpflegemittel von Hause aus mit drin. Für die schnelle "Wäsche" nehme ich auch gerne Lederpflegetücher. Mir ist es auch sehr wichtig, meine Recaros regelmäßig ab zu saugen um Ablagerungen aus den Ritzen zu bekommen. Diese können unter Umständen für Krater im Leder sorgen, wenn Du sie mal unter Deinem Hintern auf den Sitzen rumreibst. Wenn Du die Sitze absaugst, auf jeden Fall auch darauf achten, dass Du die Düse vom Sauger nicht direkt auf dem Leder reibst. Auch so kannst Du Dir Schmarren rein machen. Das Nappa-Leder ist echt schön anzusehen aber auch mega empfindlich...
      Mit dem Staubsauger wäre ich vorsichtig. Ich benutze da lieber Tücher.
      Deswegen habe ich ja geschrieben...unbedint vorsichtig sein und aufpassen, dass die Düse nicht auf dem Leder reibt. Mit Tüchern bekommt man aber keine Krümel etc. aus den Ritzen :) Meinethalben auch aus,- bzw. abblasen...
      Opel Corsa E GSi - viel Emotionen in (fast) voller Hütte!
      Opel fah´n is wie wenze fliechst!
      Mein Corsa auf Instagram
    • Sitze sauge ich mit meinem Dreame V9, dem kurzen Aufsatz ab. Dort kann man so weiche Bürste drauf setzen, schont den Sitz.
      In unserem Mokka nutzen wir die Lederpflege von Kabs (Möbelhaus). Danach sieht das Leder wieder aus wie neu :)

      Treffen 2020 | Kompatibilitätsliste IL R3 & 4 | Umbau IL R3 zu R4

      Opel Corsa E Inno., 1.0 115 PS, smaragd grün, Komfort-Paket 2 + Parkassistent, IL R4, Rückfahrkamera, Klimaautomatik