Neues Frontsystem + Endstufe.

  • Moin moin!

    Ich bin neu hier im Forum auch neuerdings Besitzer eines Opel Corsas E 1.4. Direkt nach der ersten Fahrt wurde mir klar, dass ich dringend was am Soundsystem machen muss. Nur leider ist das Gebiet rund um Car Hifi absolutes Neuland für mich. Also habe ich online erst einmal eine Zeit lang recherchiert.

    Anschließend habe ich mich dafür entschieden, dass Orignialradio (Intellilink 4.0) drinzulassen und mich erstmal nur um das Frontsystem zu kümmern.

    Die beiden Fronttüren habe ich mit Alubutyl gedämmt, das sah dann so aus:


    IMG_20210315_115644.jpgIMG_20210316_135651.jpg


    Anschließend habe ich das 2 Wege Kompo System "Eton POW 160.2" auf Multiplexadapterringen eingebaut.

    Im Vergleich zu vorher hat mich der Sound schon richtig umgehauen. Endlich hatte ich wieder richtig Spaß beim Musik hören :)


    Mir ist leider nur aufgefallen, dass ab einer gewissen Lautstärke, so ab ca. 50, der Sound total verzerrt. Ich vermute mal, dass da wohl das Radio Leistungstechnisch an seine Grenzen stößt.

    Nun spiele ich mit dem Gedanken mir zusätzlich noch eine Endstufe einzubauen und wollte hier mal nachfragen ob das ganze so Sinn macht, wie ich mir das Vorstelle.

    Und zwar hatte ich mir überlegt eine 4 Kanal Endstufe hinten in den Kofferraum zu montieren. Ich habe hier im Forum schon gesehen, wie der Originalboden über dem Reserverad durch eine MDF Platte ausgetauscht wurde. So würde ich mir das dann auch vorstellen.

    Mit einer 4 Kanal Endstufe würde ich mir dann die Option offen lassen als nächstes eventuell noch einen Subwoofer in den doppelten Kofferraumboden einzubauen.


    Als Endstufe dachte an die Gladen RC 70c4. Für das Frontsystem reicht die ja locker, aber hat die dann auch noch genug Leistung für einen kleinen Woofer? Gebrückt bringt sie ja "nur" 210 Watt.

    ASR 24 Gladen RC 70c4


    Um die 4 Kanäle vom Intellilink 4.0 abzugreifen ohne großartig die Kabel neu zu vercrimpen, hatte ich daran gedacht:

    HLAC4 5m Iso

    Zurückführen nach vorn würde ich dann aber nur die 2 Kanäle für das Frontsystem.


    Nun bin ich mir auch nicht ganz sicher welchen Kabelquerschnitt ich brauche für die Leitung von der Batterie und das Massekabel. Reichen 10mm² oder doch lieber 20mm²?


    Macht das ganze so Sinn? Oder sollte ich doch lieber irgendwas anders machen?


    Grüße!

    ""
  • Bin auch gerade dabei zu dämmen, leider fing es heute wieder an zu schneien und die Arbeiten ruhen. ||


    Sind das Reflektionen oder hast du oben Rechts noch eine Öffnung des Innenblechs nicht ganz abgedeckt?

  • Die Folie die werkseitig drauf war, habe ich komplett abgezogen. Habe dann alles gedämmt mit den Alubutyl matten, und die großen Öffnungen auch mit 2 Lagen, dadurch ist es stabiler und fester. Das was oben so glänzt sind nur Reflexionen, da ist alles dicht soweit.

  • Ich bin vor ein paar Wochen auf dieses Video hier gestoßen:

    Es ist auch ein Set in der Videobeschreibung verlinkt: https://www.ars24.com/lautspre…-e-lautsprecher-front-set

    Es wird denke ich auch nicht ausreichen nur die Türen zu dämmen. Die hinteren Lautsprecher müssten für einen besseren Klang auch noch getauscht werden.

    Fehlt jetzt die Folie in der Tür? Oder kann ich nur nicht richtig gucken?

    Die Folie muss man entfernen, da sie auch ein Störfaktor ist.

    '19 Opel Corsa 1.4 Turbo GSi | EZ 05/2019 | 150 PS | 4.912 KM | Mandarin Orange | RECARO | MOTOR-TALK

  • Es wird denke ich auch nicht ausreichen nur die Türen zu dämmen. Die hinteren Lautsprecher müssten für einen besseren Klang auch noch getauscht werden.

    Ich denke auf die hinteren Lautsprecher kann man getrost verzichten.

  • Ich bin vor ein paar Wochen auf dieses Video hier gestoßen:

    Es ist auch ein Set in der Videobeschreibung verlinkt: https://www.ars24.com/lautspre…-e-lautsprecher-front-set

    Dieses Set habe ich letzte Woche bestellt und wurde auch geliefert. Da das Wetter momentan leider nicht mitspielt, bin ich noch nicht zum Einbau gekommen.
    Sobald es drin ist, werde ich meine Erfahrung teilen.

    Opel Corsa E OPC Performance (Schönwetter-Auto)

    Opel Corsa F GS Line (Daily)

  • Die Folie entfernen? Dann wird das aber ein "Schönwetter-Auto" Die Folie schützt deinen Innenraum vor Regenwasser.

    Das stimmt schon, aber wenn man die Öffnungen mit Alubutyl verschließt, dann hast du den selben Effekt wie mit der Folie. Nur das du dazu noch eine sehr gute Dämmung für den Sound hast.

    Opel Corsa E OPC Performance (Schönwetter-Auto)

    Opel Corsa F GS Line (Daily)

  • Oha, das würde ich aber nicht ausprobieren wollen...

    Alubutyl hat die Aufgabe Schwingungen von großen Flächen aufzunehmen und sie so zu versteifen, deshalb und weil das Zeug nicht völlig ungiftig ist, sollte die problematische Fläche (hier das wabbelige, dünne Aussenblech der Tür) zu rund 50% belebt werden.

    Alles darüber hinaus bringt kaum Mehrnutzen, da wo Flächen Sicken oder Verstrebungen haben sollte es ebenfalls nicht verwendet werden weil es eben kaum Wirkung zeigt.

    So zumindest mein Kenntnisstand zur Verarbeitung.


    Vielleicht kann das Zeug auch begrenzt den Schwamm für Feuchtigkeit spielen, aber Gammelei in der Tür ist doch nicht wirklich erstrebenswert.

    Eine Dampfbremse ersetzen ist meines Erachtens nicht im Sinne des Erfinders.

    Corsa E OPC Performance

    Check: 30mm Eibach pro Kit, Distanzscheiben 10/15mm, Heckscheibe clean, V2A AGA 3" ab Turbo mit HJS Sportkat und 100er Endrohren in schwarz.

    ToDo: Software anpassen, diverse Kleinigkeiten und später evtl. Hardwareubgrade auf X, Y und vielleicht noch Z! =)


    "Mit dem geht's nicht, der kann nur klingen!"

    #gekrept - weil besser is das!

  • Also ich kenne das auch so:


    Folie raus, Alubutyl rein - war nie anders und ist auch so im Video von ARS gezeigt.


    Werden die Löcher im Innenblech nur mit Folie beklebt, schwingt die Folie und dies ergibt einen „akustischen Kurzschluss“. Ergo: Möglichst steif mit Bitumenpappe und Alubutyl zukleben.


    ...alles andere wäre mir neu.

  • Da mache ich mir wirklich keine Sorgen, dass ich aufgrund der fehlenden Folie Feuchtigkeistprobleme bekomme. Richtig aufgebracht, hält das Alubutyl wirklich bombenfest am blech und man kann damit jede kleinste Öffnung verschließen. Zudem ist das Material ja auch noch wasserabweisend.


    Aber kann vielleicht jemand noch was zu meinen ursprünglichen Fragen bezüglich der Endstufe noch was sagen?

  • Werden die Löcher im Innenblech nur mit Folie beklebt, schwingt die Folie und dies ergibt einen „akustischen Kurzschluss“.

    Wenn die Folie frei flattern kann ist das natürlich ein Argument, aber deswegen befestigt man doch an der Innenseite der Türpappe Akustikschaumstoff oder nicht?

    Ich hätte vermutet der drückt die Folie gut an? Oder ist da noch reichlich Luft dazwischen?
    Hab das ja auch noch vor mir, aber bei dem Sauwetter hab ich echt keinen Elan, da warte ich lieber bisses besser wird.

    Corsa E OPC Performance

    Check: 30mm Eibach pro Kit, Distanzscheiben 10/15mm, Heckscheibe clean, V2A AGA 3" ab Turbo mit HJS Sportkat und 100er Endrohren in schwarz.

    ToDo: Software anpassen, diverse Kleinigkeiten und später evtl. Hardwareubgrade auf X, Y und vielleicht noch Z! =)


    "Mit dem geht's nicht, der kann nur klingen!"

    #gekrept - weil besser is das!

  • Ich denke nicht dass der Schaumstoff den gewünschten Effekt hat. Ist nicht steif genug und liegt sicher nicht vollflächig an.

    Ich habe zusätzlich zu Alubutyl die Löcher mit sehr stabiler bitumenkaschierter Rohfilzpappe beklebt, bevor ich mit Alubutyl dann final verklebt habe.


    Jaja, das Wetter - habe bei 25°C begonnen die Türen auseinander zu nehmen und die Türverkleidung bei Schneefall montiert 8o