Batterie laden bzw. austauschen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Batterie laden bzw. austauschen

      Hallo,
      habe den Eindruck, dass meine Batterie mal aufgeladen werden muss. Auto wird viel für Kurzstrecken benutzt und in der kalten Jahreszeit müssen ja doch einige elektrische Verbraucher zusätzlich eingeschaltet werden. Da ich keinen Stromanschluss auf dem Parkplatz habe, bleibt mir der Ausbau wohl nicht erspart. Habe hier im Forum darüber noch nichts gefunden aber vielleicht musste ja noch niemand die Batterie ausbauen.

      Allerdings sieht der Anschlusswust an der Batterie beim Corsa E am Pluspol sehr kompliziert aus. Habe auch keine Idee wie das zu entfernen ist. Man kann zwar die Batterieklemmen an den beiden Polen abklemmen aber dann bleibt noch das Kabelpaket am Pluspol, welches augenscheinlich fest mit der Batterie verbunden ist. Habe schon mehrere Autos anderer Fabrikate gefahren, allerdings noch nie so viele Kabel an der Batterie gesehen.

      Was geht eigentlich beim Abklemmen der Batterie an Fahrzeugeinstellungen alles verloren? Muss etwa alles wieder neu eingestellt werden (Radio, Bordcomputer, Fensterheber usw.)? Kann das u. U. verhindert werden, wenn man an den Batterieklemmen vor dem Abklemmen z. B. eine Powerbank anklemmt, die man auch zur Starthilfe verwenden kann? Die Spannung der aufgeladenen Powerbank beträgt 12,5 Volt. Ich freue mich auf viele Anregungen.

      vefasi :)

      ""

      OPEL Corsa 1.4 Automatik Color Edition, 07/2015, Komfortpaket 2, Paket "Sicht", OPC Line Sport-Lederlenkrad mit Lenkradfernbedienung und Geschwindigkeitsregler - OPC-Line Lederschaltknauf - Handbremshebel in Leder, schwarz. ILi3

    • Also, erstmal würd ich einfach mal ne "größere" Runde einplanen. Wenig Verbraucher an und 20-30Km fahren. Das Lädt. Wie kommst du denn auf die Idee, Startet der Wagen schlecht?
      Wenn das nicht in Frage kommt und die Batterie doch ausgebaut wird zum laden, gibt es Memory Saver um Fahrzeug Einstellungen zu speichern. Ist in meiner Werkstatt z.B. auch Standard.
      Alternativ könnte man auch einen Powerblock anschließen, klar. Wenn die Batterie dann doch mal schlapp macht ist das sicher die schnellste Lösung.

      Was den Pluspol angeht kann ich grad nur vermuten, dass du den Verteilerblock meinst? Der Anschluss ist darunter. Hab es aber auch grade nicht vor Augen und Auto steht im kalten dunklen :P

      / Zum OPC \

      „Ein jeder lobt, was Nürburgring-erprobt

      Ein Auto ohne Turbolader, ist wie ein Fahrrad ohne Pedale. Es rollt, aber es fährt nicht.
    • am einfachsten wäre es sicher wenn du eine steckdose finden könntest, vielleicht beim arbeitgeber, oder eltern, freunden...ich glaube man kann einfach den pluspol des ladegeräts an plus der batterie anklemmen, und den minuspol des ladegeräts an die karosserie des autos (masse), so kann man laden ohne die batterie abklemmen zu müssen. korrigiert mich wenn das falsch ist.

      und noch was ganz wichtiges, egal wo du die batterie lädst, es muss gut durchlüftet sein! beim laden entsteht knallgas, wenn du die batterie in einem geschlossenen raum oder geschlossener garage auflädst reicht ein funke und es fliegt alles in die luft.

      ansonsten ist es eine gute idee die batterie vor dem winter mal aufzuladen, vorallem wenn der wagen ständig kurzstrecke fährt.

      Opel Corsa Color Edition, BJ. 10/2016, 3-Türer, 1.4 Turbo ecoFLEX, 110 kW (150 PS), Onyx Schwarz, Stoff Moonray, Sportfahrwerk, Komfort-Paket 2, Automatischer Parkassi, Radio R 4.0 IntelliLink, DAB+, Turbo Plus Paket, Panorama-Glasschiebe-/ Ausstelldach, Sicht-Paket, FlexDock, Funktionsausstattung, Trend-Paket, Xenon-Scheinwerfer/LED-Tagfahrlicht, Rückfahrkamera, Getränkehalter vorn :thumbup:

    • Danke für die Hinweise. Hatte mir eigentlich etwas mehr erhofft ?( . Allerdings ist der Corsa E ja noch nicht solange auf dem Markt, sodass sich für die Mehrzahl der Besitzer das Batterieproblem noch nicht gestellt hat.

      Alledings bin ich mir sicher, dass man die Batterie beim Laden immer abklemmen muss, da sonst Steuergeräte und andere Bordelektronic u. U. Schaden nehmen können. :thumbsup:

      OPEL Corsa 1.4 Automatik Color Edition, 07/2015, Komfortpaket 2, Paket "Sicht", OPC Line Sport-Lederlenkrad mit Lenkradfernbedienung und Geschwindigkeitsregler - OPC-Line Lederschaltknauf - Handbremshebel in Leder, schwarz. ILi3

    • vefasi schrieb:

      Alledings bin ich mir sicher, dass man die Batterie beim Laden immer abklemmen muss, da sonst Steuergeräte und andere Bordelektronic u. U. Schaden nehmen können. :thumbsup:
      Das ist mir neu. Habe bisher sämtliche Fahrzeuge (Auto & Krad) problemlos mit so genannten Batterie
      Frischhaltegeräten betrieben.
      Entweder über Bordsteckdose oder passende Adapter die direkt an die Batterie angeschlossen werden.
      Zitat laut Hersteller Ctek: "Die Batterie Ihres Fahrzeuges muss nicht abgeklemmt werden und das CTEK Ladegerät merkt sich automatisch die zuletzt verwendete Einstellung, das ist echtes Plug & Play von CTEK."

      Opel Corsa E ecoFlex 1,4 90PS easytronic, Il R4 , Komfortpaket 1

    • Ctek ist mit das Beste was man sich für einen vernünftigen Preis anschaffen kann.
      Hier z.B. Amazon Link
      Und wie oben schon mal erewähnt. Mal bei Bekannten mit Stecksode 3-4 Stunden anschließen, dann erkennt man am Ladestatus auch, wie es sich entwickelt.

      / Zum OPC \

      „Ein jeder lobt, was Nürburgring-erprobt

      Ein Auto ohne Turbolader, ist wie ein Fahrrad ohne Pedale. Es rollt, aber es fährt nicht.
    • Ich bin der Meinung das diese Aufladerei nix bringt. Wenn du es nicht schaffst Strecken zu Fahren um die Batterie ausreichend zu laden, dann bringt das externe laden auch nicht´s. Der Effekt wird bei deinem Fahrprofil immer der selbe sein. Bei einem normalen Fahrprofil musste ich noch nie eine Batterie laden. Wenn es dann soweit war das ich diese laden musste war sie Altersbedingt Schrottreif, und das laden hat nichts außer Zeitverschwendung gebracht!

      Corsa OPC -- Performance Paket -- Frontkamera -- Rückfahrkamera -- IntelliLink 3 -- DAB+ -- Trend-Paket OPC -- Sicht-Paket -- Opal blau



      Seit 12.07.2019 Hyundai i30N Performance
    • vefasi schrieb:

      Kann das u. U. verhindert werden, wenn man an den Batterieklemmen vor dem Abklemmen z. B. eine Powerbank anklemmt, die man auch zur Starthilfe verwenden kann? Die Spannung der aufgeladenen Powerbank beträgt 12,5 Volt. Ich freue mich auf viele Anregungen.
      Nein, diese "Powerbanks" sind eine reine Starthilfe.
      an deren Klemmen liegt erstmal keine Spannung an, erst beim Startvorgang
      erkennt die Elektronik im Stecker dies und schaltet den Akku durch.
      Dazu hat man i.d.R. 30 Sekunden Zeit.
      Direkt im Anschluß muss man die Klemmen sofort wieder entfernen.
      Fährste quer - siehste mehr!
      Aktuell: Astra J GTC OPC, Onyx Schwarz, Leder, 20", H&R 30mm, EDS Phase 1

      Verkauft: Corsa E OPC, Karbon-Silber, Performance Paket, Leder
      Verkauft: Corsa D 1.6 Turbo EDS Phase 1 IPF 240PS/330Nm, Bilstein B12 Pro
    • Ich möchte heute mal über das Ausbauen der Batterie und dem Ergebnis nach dem Einbau berichten.

      Habe die Batterie für mehr als 24 Std. ausgebaut und aufgeladen. Allerdings hatte ich vergessen, dass sich die Heckklappe nach dem Ausbau der Batterie nicht mehr verschließen ließ. Also habe ich eine 12 V Powerbank an die Batteriepole angeschlossen und das Auto mittels FB verschlossen und die Powerbank danach wieder entfernt. Das ist eine Powerbank, die man auch zur Starthilfe verwenden könnte.

      Nachdem die AGM-Batterie wieder aufgeladen war, erfolgte der Einbau. Ich erwartete nun blinkende Kontrolllampen, nicht funktionierende Fensterheber, Reifendrucksensoren die meckern usw.

      Nichts dergleichen traf ein. Es funktionierte alles wie vorher, nicht einmal die gespeicherten Radiosender waren gelöscht und sogar mit meinem S7 hat sich das IL3 sofort wieder verbunden. Ich möchte nochmal betonen, dass ich keine Spannungsüberbrückung während der ausgebauten Batterie verwendet habe.

      Allerdings gab 3 Tage später die Zündspule den Geist auf. Auto zog nicht mehr und die MKL leuchtete. Beim FOH sah ich dann die Ursache. Am Zylinder 1 + 4 waren die Stecker der Zündkerzen und die Zündkerzen so stark korrodiert, dass es mich wunderte, dass das Auto überhaupt noch fuhr. Es waren immerhin 25 Km bis zum FOH. Hatte Gott sei Dank eine Garantieverlängerung, die die Kosten für die Zündspule und den Einbau übernommen hat (320,00 €). Die Zündkerzen (Wunderkerzen ?( ), Stückpreis 14,64 € :cursing: , musste ich selbst bezahlen. Ich bin der Meinung, dass das nicht richtig ist. Wäre die Zündspule nicht abgeraucht, hätten die Kerzen nicht gewechselt werden müssen. Vielleicht sind ja meine Erfahrungen für den einen oder anderen Corsa-Fan interessant.

      OPEL Corsa 1.4 Automatik Color Edition, 07/2015, Komfortpaket 2, Paket "Sicht", OPC Line Sport-Lederlenkrad mit Lenkradfernbedienung und Geschwindigkeitsregler - OPC-Line Lederschaltknauf - Handbremshebel in Leder, schwarz. ILi3

    • Dass ne Starthilfe Powerbank Spannung an den Batterieklemmen hat, wäre ungewöhnlich.
      Stell dir vor, du klemmst die PB an eine aufgeladene Batterie, oder noch schlimmer,
      mit laufendem Motor an. Dann sind Batterie und Akku der PB direkt verbunden.
      Die Lithiumzellen bekommen 13,8V oder mehr ab, d.h. jede Zelle bekommt 4,6 - 4,7V.
      Die maximale Spannung (Ladeschlußspannung) sollte aber 4,2V nie überschreiten!
      Also entweder hast du im Eigenbau den Akku direkt an die Batterie angeschlossen,
      oder die Powerbank ist nicht ausreichend abgesichert (z.B. auch gegen Verpolung).

      Nicht falsch verstehen, ich habe auch einen Adapter für die PB,
      aber dann muss man auch genau wissen, was man tut.
      In deinem Fall war es jetzt ok, weil keine Batterie angeschlossen war und der Motor nicht lief.
      Aber sei in Zukunft etwas vorsichtig bei solchen Aktionen.

      Fährste quer - siehste mehr!
      Aktuell: Astra J GTC OPC, Onyx Schwarz, Leder, 20", H&R 30mm, EDS Phase 1

      Verkauft: Corsa E OPC, Karbon-Silber, Performance Paket, Leder
      Verkauft: Corsa D 1.6 Turbo EDS Phase 1 IPF 240PS/330Nm, Bilstein B12 Pro
    • Macht doch keinen großen Heckmeck um das Batterieladen!
      Nen vernünftiges Ladegerät kaufen (hab da durchweg gute Erfahrungen mit Ctek gemacht), im eingebauten Zustand an die Batterie anklemmen und gut ist!
      Moderen Ladegeräte laden die Batterie langsam und schonend.
      Dabei entsteht auch kaum Knallgas.
      Auch der Fzg-Elektrik macht das gar nix.
      Im Gegenteil: bei Start-Stop sollte man am besten durch den Batteriesensor laden damit der Ladezustand besser erkannt wird.

      Offtopic zur Zündspule:
      1.: Bei vielen Opelmotoren gleicher Bauart gibts Probleme mit Korrosion an den Spulenkontakten.
      Dabei korrodieren auch die Kontakte an den Kerzen.
      Lässt man die dann alt hat man durch den erhöhten Widerstand auch nicht viel gewonnen.
      2.: wenn die Kerze einen erhöhten Kontaktabstand haben (z. B. durch die Laufleistung) erhöht sich durch den erhöhten Zündspannungsbedarf auch die thermische Belastung der Zündspule.
      Das mag sie auch nicht so gerne...
      3.: seitens Opel wurden für einige dieser Motoren die Kerzen geändert.
      Die alte Version hatte einen sehr hohen Verschleiß, die neuen halten die empfohlenen Wechselintervall auch problemlos durch.

      MfG Dennis

    • Das funktioniert aber nur, wenn ein Stromanschluss auf dem Parkplatz vorhanden ist und den hat wohl nicht jeder.

      OPEL Corsa 1.4 Automatik Color Edition, 07/2015, Komfortpaket 2, Paket "Sicht", OPC Line Sport-Lederlenkrad mit Lenkradfernbedienung und Geschwindigkeitsregler - OPC-Line Lederschaltknauf - Handbremshebel in Leder, schwarz. ILi3

    • Wer eine Batterie aufladen muss macht grundsätzlich etwas falsch. Eine gesundes Fahrprofil wird niemals zum aufladen der Batterie führen. Wenn die Batterie dennoch irgendwann schwächelt dann ist sie hinüber und ein aufladen bringt nichts mehr. Ich musste noch nie eine Batterie meiner Fahrzeuge aufladen, dafür gibt es die Lichtmaschine. Eventuell sollte man bei Kurzstrecke mal drüber nachdenken die elektrischen Verbraucher nicht einzuschalten.

      Corsa OPC -- Performance Paket -- Frontkamera -- Rückfahrkamera -- IntelliLink 3 -- DAB+ -- Trend-Paket OPC -- Sicht-Paket -- Opal blau



      Seit 12.07.2019 Hyundai i30N Performance
    • wenn das Fahrzeug nicht oft bewegt wird ist eine Erhaltungsladung nicht verkehrt. Jedoch im normalen Betrieb sollte dies nicht erforderlich sein. Ich selber fahre auch nicht langstreck, nutze jedoch Sitz/Lenkradheizung. Bisher musste ich die battrie noch nicht nachladen. Mache die Verbraucher immer kurz vor Ende der Fahrt aus. Selbst im Winter funktioniert Start/Stop.

      ...klein aber OH! :!::thumbup: