Neukauf des Opel Corsa E in 2019 noch sinnvoll?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • fotom schrieb:

      Also hast Du jetzt selbst 1200 km gefahren?
      Nein, das mit den 1200 km war nur so in den Raum geworfen. Ich meine mich zu erinnern, dass man etwa 1200km gemäßigt fahren sollte.
      Ich habe den Wagen mit 6km gekauft. Habe den erst zwei Tage.
      ""
    • Ach so.

      Also grundsätzlich ist gemässigtes Fahren bei einem Auto sehr hilfreich und schonend, um lange daran Freude zu haben. Und um die Wartungskosten gering zu halten.

      Corsa E - 12/2015 - 1,3 CDTi, IntelliLink R4 nachgerüstet, Bordcomputer freigeschaltet und nach eigenem Gusto eingerichtet

    • Also entweder habe ich es falsch interpretiert, oder der Beitrag las sich vor dem letzten Editieren anders. :D

      Na wenn Du den Corsa ab Kilometer 6 selbst bewegst, dann hast Du ja alle Möglichkeiten alles richtig zu machen.
      Lass es die ersten 1000km ruhig angehen, keine Drehzahlorgien, 3000 Touren sind ein guter Grenzwert.
      Auch Krawallbremsungen solltest Du die nächsten 2-300Km meiden, damit die Bremsen sich einarbeiten können.

      Viele Grüße
      - DC -

      Corsa E OPC Performance
    • Wie schon DC erwähnt hat. Kolbenringe, Lagerschalen, Kurbelwellenlager, Getriebelager. etc. etc. Alles was sich so im Auto bewegt, muss sich erst einmal "einlaufen".

      Hier ist das auch alles gut beschrieben:
      autohaus24.de/ratgeber/neuwagen-richtig-einfahren

      / Zum OPC \

      „Ein jeder lobt, was Nürburgring-erprobt

      Ein Auto ohne Turbolader, ist wie ein Fahrrad ohne Pedale. Es rollt, aber es fährt nicht.