Übersteigertes Anspruchsdenken oder kritikwürdige Mängel - was macht einen Kleinwagen heutzutage aus ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Übersteigertes Anspruchsdenken oder kritikwürdige Mängel - was macht einen Kleinwagen heutzutage aus ?

      Vorab der Grund dieses threads:

      Habe in letzter Zeit etwas pikiert auf einige User reagiert, die - vermeintliche oder tatsächliche - Unzulänglichkeiten an ihrem Corsa bemängelt haben. Sofern diese Reaktion unberechtigt gewesen sein sollte (Geschwister tinitus im Sitzheizungsthread), bitte ich hiermit vorsorglich um Entschuldigung.

      Jetzt zum Thema.

      Der Corsa ist ein Kleinwagen. Ein Butter- und Brotauto, das sich in Konkurrenz mit unzähligen Modellen anderer Hersteller beweisen muß. Das passiert einerseits über den Preis (vergleichbare Ausstattungsmerkmale günstiger im Angebot), andererseits über besondere Features, die Konkurrenten nicht haben (dann aber gegen Aufpreis).

      Hier in diesem blog versammeln sich Corsa-Kunden verschiedenster Couleur, was auch den Reiz einer solchen Gemeinschaft ausmacht. Die einen tauschen sich aus über Vollausstattungen, wenn das nicht ausreicht um eigene Veredelungen unterschiedlichster Art. Oft aufwändig, selten günstig. Die anderen (oder vielleicht auch diesselben?) vergleichen die günstigsten Rabatte beim Kauf oder streiten darüber, was eine Inspektion kosten darf. Alles nachvollziehbar und berechtigt.

      Aber haben wir einen Anspruch - im Kleinwagenbereich! - auf eine eierlegende Wollmilchsau?

      Ich gebe zu, aufgrund meines Alters vielleicht zu kritisch mit mancher Krittelei umzugehen. Sitzheizung z.B. gibt es erst im letzten Drittel meiner Fahrzeugerfahrung. Wenn ich früher im Winter einen warmen Sitz haben wollte, mußte ich hineinpupsen. Anders ausgedrückt: was es nicht gab, hat man nicht vermisst. Heute ist es nicht wichtig, ob die Heizung da ist, sondern ob sie mehrstufig ist.

      Und so ist es mit vielen Dingen: Features, die man sich früher im Kleinwagen oder überhaupt im Auto nicht vorstellen konnte, sind heute, wo vorhanden, entweder nicht so toll wie in teureren und/oder höherklassigen Autos oder haben tatsächliche oder eingebildete Mängel. Je mehr Ausstattung, umso mehr Diskussionsbedarf.

      Ich neige daher eher dazu, die Kirche im Dorf zu lassen, wie man so sagt. Ich will dabei beileibe nicht alles gutheissen. Die hinteren Fensterheber im 5-Türer z.B. hätte ich auch gerne gegen Aufpreis gehabt. Kritik und der Austausch darüber ist ein wichtiger Bestandteil eines Auto-Blogs.

      Für mich stehen jedoch bezahlbare Freude am Fahren (jaja, Slogan von der Konkurrenz, aber die haben das nicht exklusiv!) und Alltagsnutzen im Vordergrund. Solange es das gibt. Bevor z.B. ein vollautonomes Fahren unter versicherungstechnischer Totalüberwachung Pflicht wird, lass ich mich lieber vom Pfleger im Rolli über den Hof schieben. Bis dahin dauert es hoffentlich noch mit dem technischen Overkill.

      Was ich mit alldem sagen will: man muß wie überall Kompromisse eingehen. Was will ich, was brauche ich, was kann ich bezahlen. Die Antwort sieht bei jedem von uns anders aus und ist zu respektieren. Gleichwohl sind einem Kleinwagen hier oder da Grenzen gesetzt in der Ausstattung. Die spezifischen Grenzen des Corsa waren mir bekannt (ausgiebige Information vor dem Kauf) , in Abwägung aller Vor- und Nachteile ist es dennoch mein Auto geworden.

      Tatsächlich auftretende Mängel sind dann diskussionswürdig. Kritteleien aufgrund nicht ausreichender Information vor dem Kauf erscheinen mir dagegen eher ... unnötig.

      Wünsche eine anregende Diskussion über meine sehr individuellen Ansichten zu diesem Thema :m0012: .

      ""

      LG Bernd
      Fahre (Zweitfahrzeug) : Corsa E Inno 5-Türer 150 PS ohne Sportfahrwerk, karbonsilber; Spitzname "Jacques Clouseau" 8) .
      Erstfahrzeug: Opel Astra J Sportstourer 2,0 Inno Diesel 165 PS mahagonibraun; Spitzname "Dicke Berta" :love: .

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Bernie Broter ()

    • Für mich stand im Vordergrund die Wendigkeit und alltagstauglichkeit. Ursprünglich wollte ich einen gebrauchten Corsa d mit 1.4T. Dann habe ich mir den e genauer angeschaut und wollte lieber etwas neueres. Ich war positiv überrascht, welche Ausstattung es mittlerweile gibt. Vorallem Xenon im kleinwagen. vorne und hinten PDC, FA, SHZ und Lenkradheizung, einparkassistent, Verkehrszeichenassistent, 2 Klappschlüssel, Kolisionswarner. Ich dachte mir "Boah ey". So eine Ausstattung haben nicht mal Fahrzeuge höherer Klassen im Umfeld gehabt. Angefangen habe ich mit einem b corsa mit manuellen Schiebedach und ohne Zusatzausstattung. Dass es natürlich in anderen Klassen mehr Ausstattung gibt ist klar, kostet aber auch mehr. Dafür kostet beispielsweise von meinem Corsa der Turbo nur die Hälfte wie von beispielsweise einem cascada.
      Für mich stand ein bezahlbares neues Auto mit Ausstattung im Vordergrund dass wendig und effizient ist. Dies erfüllt der Corsa getreu dem Motto klein aber Oh!
      Ich finde es auch nicht schlimm, dass die Xenons nicht die blöde Reinigungsanlage aufgrund reduzierter Leistung haben oder SHZ einstufig ist. Ich bin zufrieden mit dem was der Corsa hat. Und wir sind immerhin im Kleinwagensegment.
      Ich hoffe ich habe nicht zu weit ausgeholt.

      ...klein aber OH! :!::thumbup:

    • Ich finde, wir sollten froh darüber sein, dass ein moderner Kleinwagen, wie ihn der Corsa E darstellt, so viele Möglichkeiten zur Steigerung von Sicherheit, Komfort und auch der individuellen Note bereit hält. Vor wenigen Jahren wäre ein Großteil davon undenkbar gewesen. Mein erster Corsa B bespielsweise hatte als Neureungen immerhin schon eine Servolenkung und el. Fensterheber (gegen Aufpreis) zu bieten. 1993 erschien das im Kleinwagensegment noch recht außergewöhnlich. Entsprechend stoll war ich darauf. Heutzutage sind die Ansprüche der Käufer um ein Vielfaches höher und diese Entwicklung geht sicher noch ein ganzes Stück weiter in Richtung "Immer mehr und immer besser". Wer sich am hart umkämpften Markt behaupten will, muss versuchen, die Mitbewerber zu überbieten. Was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht, kann Opel in dieser Hinsicht ganz klar gegenüber seinem Erzrivalen aus Wolfsburg punkten. Also scheint es für meine Begriffe völlig überzogen, über diesen oder jenen scheinbaren Komfortmangel zu meckern. Sitz- und Lenkradheizung z.B. sind eine feine Sache, die ich keinesfalls mehr missen möchte. Im Prinzip genügt es doch, den anfänglichen Kälteeffekt wegzuheizen, danach erübrigt es sich mehr oder weniger und man schaltet ganz einfach ab. So gesehen fehlt mir eine mehstufige Heizungsvorrichtung eher nicht. Aber wer weiß, vielleicht wird es sie im Nachfolgemodell zur Auswahl geben? Alles in allem ist der aktuelle Corsa ein rundum gelungenes Fahrzeug, mit dem ich gerne untewegs bin und das auch "bloß" mit dem 1.4er 66kW/90PS-Antrieb, den man hier im Forum gerne als zu schwächlich abtut. Mehr Auto brauche ich nicht. Raum- und Fahrgefühl sowie der Komfort sind absolut stimmig und bedürfen keiner nennenswerten Verbesserung. :thumbsup:

      Opel Corsa E "Edition" 1.4 66kW/90PS Fünftürer Arktisblau, Erstzulassung 12/2017
      Bi-Xenon-Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht und Abbiegelicht,
      Klimaautomatik, Thermatec-Windschutzscheibe, beheizbares Lederlenkrad & Vordersitze, beheizbare Außenspiegel, Radio CD3.0 BT, erweiterter Parkassistent, Beleuchtete LED-Einstiegsleisten, doppelter Gepäckraumboden, Laderaumschale, Zwischenboden(Originalteil) für Handschuhfach nachgerüstet

    • Da du mich ja persönlich im Eingangsthread ansprichst, æBernie Broter, werd ich mich hierzu auch mal äußern.

      Ich bin Ende des Jahres von einem vollausgestatteten Skoda Octavia RS Kombi mit ordentlich Dampf auf den Corsa umgestiegen.
      Gründe waren für mich die Unwirtschaftlichkeit, Diesel, unnötig viel Platz (Stadtauto is sinnvoller), usw...

      Bin mir also vollkommen bewusst, dass ich hier in Sachen Qualität, Komfort, Leistung und Verarbeitung teils enorme Abstriche machen musste.
      Wäre ja auch schlimm wenn das nicht so wäre... :)

      ABER dennoch erwarte ich im Jahr 2018 von jedem Fahrzeughersteller, dass die angebotene "Topausstattung" auch funktioniert.

      Deswegen rege ich mich auch bei einem Cors auf, wenn vermeintliche Kleinigkeiten nicht so funktionieren wie sie sollen.

      Kleinwagen hin oder her.

      2017er Corsa 1,4L Turbo, Innovation, OPC Line innen, Teilleder, und sonstiger Schnick Schnack.
    • :D Wärst du auf einen Skoda Fabia gewechselt, wäre dir bei er Verarbeitungsqualität (gerade um die Handbremse) vermutlich die Kinnlade bis zum Fuß runtergeklappt.
      Also die Kirche mal schön im Dorf lassen.

      - Qualität/Verarbeitung: Bis auf die ersten Modelle haben die meisten Corsaren eine gute Spaltmaße, die Materialien im Innenraum sind für einen Kleinwagen Qualitativ sehr hochwertig. Lediglich in der Türtasche gibt es mal eine scharfe kann.
      - Komfort: Das Standardfahrwerk mit 16" Rädern ist angenehm und sicher zu fahren. Selbst bei Tempo 200 bekomme ich keine Schweißperlen auf der Stirn. Die Federung ist komfortabel, auf meinem Arbeitsweg ist die Straße, typisch für Lübeck, etwas löchrig - das wird gut weggesteckt.
      - Ausstattung: Viele Extras die der Corsa bietet (wir reden hier von einem Auto welches vor 4 Jahren Markteinführung feierte) gibt es bei vielen anderen Herstellern nicht (in dem Segment oder nur durch viele Optionen) wie: Lenkrad- & Sitzheizung (fragt mal Madza 3 Kunden vom aktuellen Modell - da gab es am Anfang keine Möglichkeit beides zu kaufen - bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube es gab keine Lenkradheizung :thumbdown: ), beheizbare Frontscheibe, Carplay & Android-Auto für wenig Geld oder großen Zwang noch 15 andere Optionen mitbuchen zu müssen, Totwinkelwarner, Spurassistent, Xenon mit LED TFL, richtigtes Abbiegelicht und nicht die Funzel wie beim VAG, Fernlichtautomatik, Fahrradträger :whistling: , Kunstleder Sitze, höhenverstellbares & tiefenverstellbares Lenkrad (!!!!!), Armlehne aus dem Zubehör
      - Leistung: die Motorenpalette im Benzinerbereich ist ausreichend. Für die Stadt gibt es 3 & 4 Zylinder mit 69 - 90 PS und wenn es etwas mehr sein darf, dann 3 & 4 Zylinder von 100 - 150 PS und zu guter letzt den OPC. Damit Mutti auch zügig beim Einkaufen als erste an der Kasse steht

      Die meisten Probleme und Missverständnisse gab es wohl damals mit dem Intellilink R3, viele hassen es, ich mag es - auch wenn ich jetzt schon viel mit Google Maps und einer Handyhalterung experimentiere. Zumal die eigentliche App auch weiterhin sehr gut gepflegt wird.

      Oftmals sitzt das Problem eines Autos auch hinter dem Lenkrad (genauer gesagt zwischen Lenkrad und Fahrersitzlehne). ;)
      Mein Auto hat bis auf den Fernlichtassistent und die Schilderkennung auch ziemlich viel Ausstattung. Die bisher immer einwandfrei funktioniert hat.

      Bei den gesponsorten Tests in einschlägigen Zeiten wird ja öfter mal angemerkt das der Corsa schon ziemlich alt wäre, wenn man sich die "neuen" Autos dann genauer anschaut, sieht man da nicht viel Fortschritt. Wo ich mich dann immer frage, was genau die Tester damit meinen. Ausstattungs- und Motorenmäßig ist der Corsa immer noch Uptodate. ?(

      Ich bin jedenfalls weiterhin sehr zufrieden mit dem Corsa, gerade was die Verarbeitungsqualität und den Motor angeht. Der Innenraum sieht bei mir immer noch wie neu aus, nichts abgegrabbelt / abgescheuert und das trotz Klavierlack.
      Wenn man sich in andere Kleinwagen oder selbst Autos der Kompaktklasse setzt, dann ist man doch oft ernüchtert.
      Signaturregeln | Treffen am 07.07 | Kompatibilitätsliste IL R3 & 4 | Welche Farbe hat dein Corsa

      Opel Corsa E Innovation, 1.0 115 PS, smaragd grün, Komfort-Paket 2 + Parkassistent, Intellilink, Rückfahrkamera, Klimaautomatik

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mj1985 ()

    • Tinitus schrieb:

      ABER dennoch erwarte ich im Jahr 2018 von jedem Fahrzeughersteller, dass die angebotene "Topausstattung" auch funktioniert.

      Deswegen rege ich mich auch bei einem Cors auf, wenn vermeintliche Kleinigkeiten nicht so funktionieren wie sie sollen.
      Angeboten wurde in Deinem Fall die Lenkradheizung. Wie soll sie denn funktionieren?

      Hatte dein Octavia (III?) sowas überhaupt? Hast Du schon andere Autos gefahren, die eine "bessere" Lenkradheizung hatten, so das Du überhaupt ein Urteil über die im Corsa abgeben kannst?

      Und wenn, wurde sie denn wärmer als die jetzige im Corsa? Schau mal in diverse Foren, z.B. motortalk, da meckern Helden in 100.000,00 € Q7-Panzern über angeblich zu schwache Lenkradheizungen. Und die waren teurer als die im Corsa.

      Liegt bei Deinem Corsa jetzt ein Defekt vor oder nicht? Hast Du die Lenkradheizung mal mit anderen Corsaren verglichen beim FOH, wie Dir angeraten wurde ? Wäre sachdienlich. Vielleicht ist's ja nur ein kleiner Mangel, Sicherung oder Temperaturfühler defekt.

      Wir wären hier alle wirklich interessiert, ob ein Defekt vorliegt oder ob es Dein persönliches Empfinden ist, die die Lenkradheizung im Corsa so abwertet. Vielleicht kommt da noch mal was von Dir.

      Und was ich auch nicht verstehe: Ja, auch ein Kleinwagen kostet und angebotene Sachen sollten funktionieren. Warum teste ich nicht, bevor ich kaufe? Wenn mich dann ein Feature nicht überzeugt, lasse ich es weg. Einfach mal so blind Vollausstattung bestellen und dann rummeckern ist einfach uncool IMHO.

      Eine Lenkrad"heizung" soll wärmen, um das Volant bequem angreifen und das Kfz sicher lenken zu können. Für echte "Heizleistung" sind Sitzheizung und Klimaanlage/-Automatik zuständig. So verstehe ich dieses Ausstattungdetail jedenfalls.

      BTW - Früher gab es so fluffige Lammfelllenkradbezüge für den Winter. Vielleich wäre das was für Dich.

      Sorry für Hals.

      LG Bernd
      Fahre (Zweitfahrzeug) : Corsa E Inno 5-Türer 150 PS ohne Sportfahrwerk, karbonsilber; Spitzname "Jacques Clouseau" 8) .
      Erstfahrzeug: Opel Astra J Sportstourer 2,0 Inno Diesel 165 PS mahagonibraun; Spitzname "Dicke Berta" :love: .

    • Octavia RS Diesel und ordentlich Dampf, naja ich weiß ja nicht... Skoda und Qualität, das ich nicht Lache :m0024: . Bin schon das ein oder andere mal einen Superb 3 mit "gehobener" Ausstattung und 190PS Diesel gefahren. Das Teil war weder mit ordentlich Dampf noch war die Verarbeitung erstaunlich gut. Die Kiste hat nicht weniger geklappert als ein Opel. Skoda und Seat ist ein VW für Arme die ne künstliche Schw...verlängerung brauchen. Skoda und Seat wären ohne VAG schon längst vom Markt verschwunden, an den Kisten ist nichts aber auch wirklich überhaupt nichts selbst entwickelt. Mir braucht keiner sagen das Opel billig verarbeitet ist und selbst nur nen Tschechen oder Spanier fährt, diese Autos sind kein bisschen besser!

      Corsa OPC -- Performance Paket -- Frontkamera -- Rückfahrkamera -- IntelliLink 3 -- DAB+ -- Trend-Paket OPC -- Sicht-Paket -- Opal blau

    • Hm unser Seat Leon ST 5f von 2015 macht alles was er soll. 55000km jetzt runter mit dem 1,2l Benziner 110PS. Aber hat jetzt auch nicht soviel Ausstattung. Sitzheizung, Klima, Navi, BC, Multi-Lenkrad das war es auch schon. Verbindungen mit Bluetooth funktionieren tadellos auch über mehrere Handys hinweg. 10 Stück kann er speichern. Immer das erste wird verbunden. Ist das ausser Reichweite, verbindet sich direkt das nächste. Musik über USB, CD oder Handy direkt über Lenkrad abrufbar. Schönes Display über Fahrzeugdaten etc. in der Mitelkonsole und alles nochmal verkleinert in der Tachoeinheit. Vorallem blendfreies Display, und nicht so glänzend wie beim Corsa. Je nach Lichteinfall schlecht abzulesen find ich.
      Sitzheizung nutze ich nicht, hat aber 3 Stufen.
      Vernünftiger dicker doppelter Ladeboden im Kofferraum (Holz) der auch mal Kisten Bier aushält.

      2 Mängel hätte ich anzumerken. Sitze: Stoff. Die Wangen sehen aus als wären sie schon 10 Jahre alt. der Stoff "schubbert" sich dort extrem ab und wird fusselig. Und das schon nach gut 10000Km.
      Und die Laderaumabdeckung: So einfacher Kunststoff, dass die Halteklammern schon 2x abgebrochen sind. 35€ für so "Nasen" doch etwas happig.
      Ich fahre den Wagen gerne. Zum Einkaufen oder den jungen zum Sport, oder mal in den Urlaub.

      Unterm Strich kosten der Seat und mein OPC beim Händler etwas das gleiche. Und beide Autos haben ihre Berechtigung. Ich hab mein Spassmobil, und meine Holde und ich haben unseren Alltagswagen. Ein vergleichbarer VW Golf bzw. Audi A4 wäre um einiges teurer bei gleichen Materialien.

      Mit den Ausstattungen ist es bei fast jedem Hersteller so ein Problem. Meist passiert einfach zuviel über Software. Es gibt bei den Programieren den Spruch: "Wir patchen euch eure 2 Probleme weg, aber dann machen wir 5 neue." CAN-BUS ist toll, wenn er reibungslos funktioniert.
      Alle Steuergeräte müssen heute miteinander komunizieren. Bei verschiedenen Softwareversionen kommt es zwangsläufig zu Problemen, die sich eben Unterschiedlich äussern. Leider ist sich nicht jeder FOH dem bewußt und bietet Updates für alle Systeme kostenfrei in der Garantiezeit an. Sollte eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein. Premiumhersteller wie Mercedes, BMW etc. stecken einfach viel mehr Geld in die Entwicklung und Software, das bezahlt man dann eben mit.

      Klar wenn eine Funktion angeboten wird, und diese überhaupt nicht funktioniert, dann muss das behoben werden. ich bin als "Zweitwagen" schon einige Hersteller gefahren, auch beruflich so ziemlich alle Marken der Mittelklasse Kombis, oft ist auch viel "Schein" als " Sein".
      Mercedes hat Rostprobleme, Der T6 vom Arbeitskollegen steht öfter in der Werkstatt als bei ihm Zuhause, auch wegen Software. Oder der BMW 1er vom Nachbarn, Tür schließt nicht. Toll so mit einer Hand Tür zuhalten beim fahren :D

      ich bin mit meinem Auto auch nicht mit allen Sachen so 100% zufrieden, nur auch wenn es jetzt der "größte" Corsa ist, es bleibt eben ein Corsa. Da erwarte ich irgendwie schon keine perfektion in allen Details. Ist auch kaum machbar, dann wird der Wagen so tuer dann kauft ihn niemand mehr. Um aber marktanteile zu bekommen , klatscht Opel eben viel Ausstattung rein. Das war die letzten Jahre auch Überlebenskampf. Das ist nen Opel der hat keine Macken, der hat Charakter!
      Der Kampf dauert auch noch weiter an.

      / Zum OPC \

      „Ein jeder lobt, was Nürburgring-erprobt
    • Der Ladeboden im Corsa hält zwei Kisten (Bier und Wasser in Glasflaschen :P ) und den Einkauf ohne Probleme. Wüsste nicht was andere Kleinwagen da besser können sollen ;) . Ich vergesse den immer runter zu machen

      Signaturregeln | Treffen am 07.07 | Kompatibilitätsliste IL R3 & 4 | Welche Farbe hat dein Corsa

      Opel Corsa E Innovation, 1.0 115 PS, smaragd grün, Komfort-Paket 2 + Parkassistent, Intellilink, Rückfahrkamera, Klimaautomatik
    • nachdem ich auch einen B Corsa und C Corsa und meine Freundin einen D Corsa hat ist wirklich auch eine Verbesserung der Verarbeitung im Innenraum zu merken. Beispielsweise das Armaturenbrett etc. Oder die Zeiger gehen beim Start auf Anschlag und zurück. Ebenso wirken auch die Bedienelemente der Klimaautomatik hochwertig. Zum Thema Sitzheizung kann ich nur sagen in meinem Astra Cabrio war sie 5-stufig. Anscheinend überflüssig denn im Mokka meiner Eltern nur noch 3-stufig. Und da kann man mit einer einstufigen Sitzheizung ganz gut leben. Wenn es warm genug macht man sie aus und wenn es wieder kälter wird macht man sie halt wieder an wenn es noch nötig ist

      ...klein aber OH! :!::thumbup:

    • Zum Thema Lenkradheizung:
      Ich denke das ist alles subjektiv. Kommt drauf an was man erwartet. Das Ding muss halt so warm werden das ich keine kalten Hände bekomme. Und das tut es.
      Im Astra allerdings schneller als im Corsa. Dafür ist im Corsa die Sitzheizung schneller.

      Ich hatte im Ende vom Sommer mal ne Woche lang nen Ford C-Max. Gott war das ne Kiste. Sah innen nicht wirklich hochwertig aus.
      Ich hatte versucht ohne die Bedienungsanleitung zu lesen das Navi zu programmieren... keine Chance.

      Ich bin im Großen und Ganzen glücklich mit unseren beiden Opels. Auch mit dem Vorgägner dem G Caravan. War n tolles Auto. 230.000 km, oft Anhänger ( Pferd ) und das alles mit einer Kupplung, dem ersten Getriebe ( weil viele immer über die Opel-Getriebe schimpfen ) und no Rost. Und er fährt immer noch im Nachbarort rum.

      Von daher hat sich Opel echt toll entwickelt.
      Gerade der Astra J und der Corsa E sehen echt wertig aus und brauchen sich nicht hinter den erheblich teueren Marken mit dem blau-weißen Ring, den 4 Ringen, dem Stern oder der Skandalmarke aus WOB verstecken.

      Und wie schon @Bernie Broter gesagt hat: Meistens liegt es an dem der hinterm Lenkrad sitzt und wie er mit dem Fahrzeug umgeht.

      Viele Grüße,
      Frank

      Seit 25.04.16:
      Corsa E, 5-Türer, 1,4l 101PS, Color Edition, Smaragd grün, Stoff Sunbeam gelb, Tripple Cross Bi-Color schwarz 7Jx17, OPC-Line, IL 4.0

      Außerdem:
      Astra J Sportstourer 2,0 CDTI 165 PS, Exclusiv, EZ 07/2014

    • @ Tinitus




      Bernie Broter schrieb:

      Liegt bei Deinem Corsa jetzt ein Defekt vor oder nicht? Hast Du die Lenkradheizung mal mit anderen Corsaren verglichen beim FOH, wie Dir angeraten wurde ? Wäre sachdienlich. Vielleicht ist's ja nur ein kleiner Mangel, Sicherung oder Temperaturfühler defekt.

      Wir wären hier alle wirklich interessiert, ob ein Defekt vorliegt oder ob es Dein persönliches Empfinden ist, die die Lenkradheizung im Corsa so abwertet.
      Es wäre wirklich sehr nett, wenn eine Rückmeldung erfolgen würde. Wenigstens mittelfristig.

      Sinn eines Forums ist es, sich auszutauschen und ggf. Lösungsvorschläge für Probleme anzubieten oder gelöste Probleme mitzuteilen. Damit alle was davon haben.

      Würde das ganze Glaubhafter machen.

      Wir wären auch zufrieden, wenn kein Mangel vorläge und dies mitgeteilt würde.

      Dann wäre Deine Kälteempfindlichkeit zu respektieren und gut ist.

      Dann wäre es aber auch angebracht, wenn Du dann die offensichtlich mehrheitlich weniger Kälteempfindlichen ebenso respektieren würdest.

      Und keine allgemeingültigen Behauptungen aufstellst, die nicht nur von blog-Mitgliedern sondern auch von Besuchern und potentiellen Corsa-Interessenten gelesen und für bare Münze genommen werden könnten.

      Danke im Voraus für Deine Rückmeldung.

      LG Bernd
      Fahre (Zweitfahrzeug) : Corsa E Inno 5-Türer 150 PS ohne Sportfahrwerk, karbonsilber; Spitzname "Jacques Clouseau" 8) .
      Erstfahrzeug: Opel Astra J Sportstourer 2,0 Inno Diesel 165 PS mahagonibraun; Spitzname "Dicke Berta" :love: .

    • Ich verweise mal auf meinen Konfigurator-Test.
      Kleinwagen-Konfigurator-Vergleich - Polo, Fabia, Ibiza, Yaris, i20 & Corsa

      Und nun fällt mir auf, das ich den häßlichen neuen Fiesta vergessen habe. Hole ich morgen/heute nach :D:sleeping:

      Signaturregeln | Treffen am 07.07 | Kompatibilitätsliste IL R3 & 4 | Welche Farbe hat dein Corsa

      Opel Corsa E Innovation, 1.0 115 PS, smaragd grün, Komfort-Paket 2 + Parkassistent, Intellilink, Rückfahrkamera, Klimaautomatik
    • OPC83 schrieb:

      Octavia RS Diesel und ordentlich Dampf, naja ich weiß ja nicht... Skoda und Qualität, das ich nicht Lache :m0024: . Bin schon das ein oder andere mal einen Superb 3 mit "gehobener" Ausstattung und 190PS Diesel gefahren. Das Teil war weder mit ordentlich Dampf noch war die Verarbeitung erstaunlich gut. Die Kiste hat nicht weniger geklappert als ein Opel. Skoda und Seat ist ein VW für Arme die ne künstliche Schw...verlängerung brauchen. Skoda und Seat wären ohne VAG schon längst vom Markt verschwunden, an den Kisten ist nichts aber auch wirklich überhaupt nichts selbst entwickelt. Mir braucht keiner sagen das Opel billig verarbeitet ist und selbst nur nen Tschechen oder Spanier fährt, diese Autos sind kein bisschen besser!
      Boah.... selten hab ich soviel Bullshit gelesen... :thumbdown::D:D:D:D:D

      Mein RS hatte ordentlich Dampf! Dieselpower halt! Und ja das ist ein "Tscheche mit VW Technik" Und was soll daran schlecht sein???
      Mein RS hatte null Mängel, war top verarbeitet. Is mir doch egal ob das selbstentwickelt oder gute VW Technik ist.
      Ohman... "VW für Arme"??? 8o "Schwanzverlängerung"?? Na du bist ja auf nem super Niveau unterwegs.. :sleeping:


      Und jetzt mal zurück zum Thema:
      Ich werde definitiv mal beim FOH vorbeifahren und das checken lassen bzw vergleichen bei Gelegenheit.
      Wie gesagt, es nervt mich, weil ich es komisch finde. Das schmälert meine Freude und zufriedenheit über den Corsa aber keineswegs bislang.

      Und warum ich vorher nicht getestet habe? Der Kauf meines Modells war eine Spontanentscheidung, weil er mit wenig Km kurzfristig zu haben war.
      Da musste ich einfach zuschlagen.
      2017er Corsa 1,4L Turbo, Innovation, OPC Line innen, Teilleder, und sonstiger Schnick Schnack.